pftsj OXhUKl
Maytt . selbsten / als KöntgezuDennemarck / zc .
die Lehen überitzterwehnttsHertzogthumb Schleß , tvlg zqeiqpfanaeoj ; smdernauch nachgehmdö / bey der darauff / zuFteLKurs / IßrttKönlgl , Mapeft . vonHerrcn ? r«lzrm / dmmvon der Ritterschafft und gesambtm löblichen Ständen vorbcsagtcr dieser veydm
FürstenthM Schleßtvjg / Holstetfl erstattetm Huldlgung^ - Pfltcht / inlNammIHr . KWgl . ,
Waycjt . so wchldie ! ? ^ / - ^o» , alsanch ngchgehmds dieAbdanckUNg zmhuen . Welche allerscmge s6iuz
dann mich von Ihro / mit erforderter Geschickligkeit
und relxeÄive anmuthiger eloczuenr - ( womit / von dem
gütigen Himmel / Sie sonderlich begäbet gewesen ) wohl - kftÄpirl MMWerckgerichtetworden . Daranffhaben / iwch in selbigem Jahr / Zßr . Kö^
nlgl . Mayest . Gr . HochGräfl . Gn . wegm bey deroselßenvttspürter hohen czuziickcen / überdieJhro . bereits vorhin cvnfexine LandRath6'l ? ^e , an -
noch zndero G e Helmen Rah5 / Stathaltcrn in den Fürstenthümen Schleßwtg / Holsteln / Zc .
auch Gouverneurn UNVAMbtMaNN zuStttNötlkg
und
% i . " . . e» . * > '
^ ' . . W f . /

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.