Leich - Predigt . 27
tccn ( als geistliche Priester mit Heiligkeit / und Gerech - tigkeit gezierct ) und Palmen w ihre fänden ( zum Zeichen / daß sie die Welt / und alles was in der Welt rite
terlich überwunden / ) schryen mit grosser Stime / und sprachen / Heyl jey dem / der auffdem Stuel siyet / uniermGVtt / unddem^amb /
und wirddarauff bald hinzu gethan / diese sinds / die
kommen sind aus grossem Tru bfal / und Kaden ihre Rleidec gewaschen / und haben ihre Z^lei - der helle gemacht / in den ? Vlut des Kams / dar - umb sind sie für dem Stuel Gottes / und die - - nen ihm Tag und Nacht in fernem Tempel /
( Summa cum voluptatcDeo in throno gloris feden -
tiaififtunt , — fummo cumgaudio cum v -
intucntur fumma cum xoo & vp'ttc , ei ferviunt ) UNd Tom - 8 -
der auffdem Stuel sitzet / wird über ihnen tvohnen / Sie wird nicht mehr hungern noch * 79' dürsten / es wird auch nicht auffSie fallen die Sonne / oder irgend eine Hiye / denn das iUm mitten im Stuel wird sie weiden / und leiten zu den lebendigen wasserbrunnen / ( fideiisiiie
Paftor omnia adfelicitatem , & gloriam neceflaria ,
abundc ipfis fuppeditabit ) UNd Ö50tt wird wische» ! alle Thränen von ihren Augen / Apoc . 7 ,
7 . ^ . 14 . 15 . 16 . 17 . v . i^ . feq .
5 . Äaß die Seelen der Außerwehlten so bald sie vom «Leibe abgeschieden / und zu Christo gekommen / himlischer Freude / und Herrligkeit gemessen / ist klärlich zu ersehen / Lx ablurdi confecutione , daß aus dem Gegensap et - was uttgereilnbtes erfolgen würde / Sölten die Seelen der Gläubigen im Himmel / gar keine Ireüde empfinden / son -
dem

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.