Leich - Predigt . 25
gewisse Hoffnung gehabt / so bald Sie würden sterben / würden Sie der Seelen nach / zu Christo kommen / zu him - lischer Freude und Herrliakeit gelangen / denn bey Christo ist nichtes anders denn Freude die Flille / undlieb^ liches Wesen zu seiner Rech teil ewiglich / v . u .
16 . 1 / . 11 . Und zwar daß die Seelen der Außerwehlten / ^ bald sie vom - Leibe abgeschieden / und zu Christo gekomen / . himlische Freude und Hmligkeit gemessen / ist klärlich zi' ersehen .
1 . Lx jucunäävei cc , nremp ! 2Üone , darau6 / daß von ihnen gesagt wird / daß sie GOtt sehen / ( K ) VaterJch ( ^ ) l - utlier^ uul / daß woIci ) bin / auch die feyn / die du nnrin Gc " cfm aegeben halt / auffdaj ? sie meine Herrligkeit se - wl'A°™0 Hett / ) ok . i7 . ^ . 14 . wirsthmjetztineinemSpte - ^ s' ^ acl / m dnem dunckelern Worte / denn aber von Filsch , so in
Angesicht ZU Angesicht li . Cor . ii . f . 11 . gleich diesem Leben IViC er / 1 . Johan . 3 . it . 1 . von täglicher
Arbeit müde worden ist / gehet wenn die Nacht herbey kompt / in seine Schlafftammer / alS im Friede / daß er daselbst schlaffen wil / und hat die Nacht Ruhe / und weiß gar von keinem Unglück / oder Schaden / eö sey gleich mit Feuer oder Todschlag . Die Geclc aber jchläfft nichr also / sondern wachet / undhat ihre Gesichte / nemlich / Gespräch der LLngel / und Gottes .
Nun wird aber solches Sehei^und Anschauen Gottes nicht geschehen ohne sonderbahreFreudund Ergepligkeit / Ich Habeden ^>Mrrn gesehen von Angesicht / zu Angesicht / und meine Seele i\l genesen / sprach dort Jacob , als G Ätt ihm in einem sonderbahren Gesicht erschienen / Gern 31 . 1 . M0C 32 .
Wie viellnehr wirds in jener Welt heissen / Ich habe v * 3° * den Herrn von Angesicht gesehen / und meine Seele ist ge -
Ntsen / denn Gott den < ) JLrrn einen Augenblick Mucker . : D 5 in

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.