Leich - Predigt . 5
Ihre HochGräffl . Gnaden Grass Christian z» Rantzow / sind Groß gewesen / Ihre hohe Qualiteteu UNd Sigenschassten betreffend / Sie waren ein <>err von grosser U ) issen>cyasst / welcher den Zu - stand des heiligen Römischen Reichs / auch dieser nigreiche und Fürsienthümergleichsamb außwendig / und auff den Fingern erzehlen könte / Sie waren ein von grossem Judido und Verstände / welcher in den schwereren Deliberationibus sich bald finden / und den Sachen einen richtigen AuAchlag geben können / Sie waren ein fyxt von grosser Erfahrung / weii Sie zu den vornehmsten Ambafladen . in diesen Könige reichen und Fürstenthümern allematzl genommen / und ge , hrauchetworden .
Nun dieser Grosser in Israel ist leider fallen . ' . ,
Ihre HochGräffl . Gnaden habenden 8 - ^ovembr . verwichenen 1665 . Jahres / in der König ! . Rcfidentz Stadt Copenhagen / Ihr Uton / int angetretenen 50 . Jahr Ihres Alters endigen / und beschliessen müssen / und zwar mit höchster Bestürmung und Betrübung des hin -
lassenen emyigen <>errn Sohnes / der hinterlaßt sencn einzigen Fraw Tochter / Herrn ) £ydaifi9 und SchwiegerSohnS / Frawen Schwestern / und Herrn Schrägere / wie nicht weniger mit sonderbah - rem Leidwesen / so wol unftrsÄllergNadigsten ^5 - NigS und <>errnselber / M auch aller rechtschasse - nen karriolen , Hohen und Niedrigen / in diesen König - reichen und Fürstenthümern / welche wissen / und rechtü - berdcncken / was Sie an Ihr < ) 0chgrässl . Gnade» zn Ranyow für emen hoch^ualilicirteu Herrn ge -
' habt /

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.