»44 III . Nachricht
nio ? Hrn . Lttndius in Ulderup anvertrauet , und ihn nach dessen Tvde vier Jabre darauf zumProbstenin derHochfürstiichenDioceß ( * ) gnädigst berufen , in welchem Amt cr 8 ger zum Lehramt eingew . ihet hat . Seine Aem - ter hat er mit vielem Eifer und Treue tet und das Zeugniß der Aufrichtigkeit und lichkeit im Umgang hinterlassen .
Im Jahr 1705 heirahtete er feines Herrn Vorwesers mitlere Tochter Maria , welche ihn überlebet hat und noch lebet . Gott hat diese Ehe mit 4 Söhnen und 3 Töchtern net , welche ihm Ehre und Freude , und nur diejenige ihm Sorge gemachet haben , welche «r durch den Tod in ihren besten Jahren hat verlieren müssen . Sein ältester Sohn lipp ward ihm als Adjunkt und künftiger folger zugeordnet , aber auch nach Verlauf ei - niger Jahre durch einen frühzeitigen Tod bald wieder genommen . Sein zweiter Sohn wig ist der gegenwärtige Hochwürdige Bischof im Stifte Seeland . Der dritte Sohn Hannes ward Prediger zu Töstrup im Lande Angeln , muste aber durch einen frühzeitigen Tod in einer hitzigen Krankheit die Seinigen und seine Gemeine bald verlassen . Der vierte
Sohn
( * ) Diese bestehet ausser fcer CchloLcapelle aus de« 2 Gemeinen nahe bei Glücksburg lffunkbrarup und Nienkerken und aus den viercn Gemeine» in Gundewitt Broakker , VTyboI , Eaccerup u»v Nlderup .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.