von Iubellehrern . 22 5
handelt , die damals lebeten , als der HerrVer - fasser sein Werk ausfertigte . Die meisten sind seitdem undalsoin dem Zeitpunkt , mit welchem sich diese Beitrage beschäftigen , gestorben . Da ich also ihrer umständlich nach und nach ge - denken werde , so will ich^ier nicht das blosse Verzeichniß ihrer Namen einrücken .
Die dritte Abtheilung gibt von 212 storbenen Lehrern eine kurze Nachricht , da der Herr Verf . bey aller seiner angewandten Mühe nichts umständliches von ihnen hat in Ersah - rung bringen können . Sie werden in einer alphabetischen Ordnung angeführet . Ich will aus dieser Abcheilung folgende anführen , wel - che besonders merkwürdig sind , j ) Nic . Aibinus oder Witte , in Sundewitt ist >646 gestorben , nachdem er 5 8 Jahr ge - dienet halte , a ) 23 . Andersen , im Stifte Wiburg , ist 1717
in seinem 6osten Amlsjahr gestorben , z ) S . Andersen , im St . Aarhuus 168> storben , ist 43 Jahr Probst und 6z Jahr Prediger gewesen und 91 Ahr alt gewor - den .
4 ) S . Andersen , im St . Wiburg , gestorben 15 - 93 , ist 9° Jahr alt geworden und 70 Jahr Prediger gewesen , ohne einen Adjunkt angenommen zu haben .
5 ) Christ . Vang , im St . AggershuuS , von dem wir verschiedene sowohl theologische als historische Schriften haben , ist 1678 im 98sten Jahr seines Lebens und im 64 Jahr seines Amt« gestorben . 6 ) I .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.