214 II . Die neueste Nachricht
allem versorget werden . So wohl die Mkfno« narien selbst , als i Schulmeister , 2 Schul - ' Meisterinnen , und einige grössere Schulkinder unterrichten dieselbe , wie in denen göttlichen Wahrheiten , also auch im Lesen , Schreiben , Rechnen , Nehm , Sticken und Stricken . Ihr Essen wird von 2 der grossesten gen zubereitet , und das Zugemüse von einer Tamulischen Einkäuferin hexbey geschaffet . In der Buchdruckerey arbeitet nur einer aus die - ser Gemeine . Mit dem Buchtenden sind 2 Personen beschäftiget . Der Hochlöbl . Cdm - pagnie dienen , ausser dem Unterzöllner , 2i Giie - der aus dieser Gemeine unter der Militz .
Der Tamulischen St«dtgemeine Anzahl im Kirchenbuche ist 3913 . Die diöjahrige Vermehrung derselben bestehet in 145 Perso - nen : wovon 94 als Kinder , und 50 als er - wachsene Heiden die heilige Taufe empfangen , 1 Person aber von der Römischen zu unserer Kirch - , übergetreten ist . DieMissionarien , wel - che diese Seelen bearbeiten , sind , nach der Französischen Einname vonCudulur , 6an der Zahl : Diese suchen die 8 Nationalgehülsen und Gehülfinnen auf alle Weisezur rechten Er - kenntniß und treuen Befolgung des Willens Gottes in ihrem Amte anzuweisen und auftu - muntern . In denen Schulanstalten lernen itzo nur 80 Knaben , und 6s Mägdgen , weil vie - le von denen grössern Kindern dimittiret worden : diese werden insgesamt von denen Mssionari - en und 4 Schulmeistern , Schulmeisterin , und
vetschie«

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.