Verordnungen . 19z
den Mißbrauch desselben gesetzte Strafe , ohne Leistung des bisherigen Eydes zugestanden : je doch von ihnen , da es nölhig erachtet würde , zuförderst , ihres Unvermögens weg^n , gültige Zeugnisse beygebracht und Hey etwa überblei - bendem Zweifel , an statt und nach Anleitung des in der Landgerichtsordnung enthaltenen Ar - meneydes , eine Versicherung bey Verlust ihrer Ehre und guten Leumuths ertheilet , auch , da« ferne sich nachher befände , daß sie sich wider die Wahrheit für arm ausgegeben hatten , es mit der ihnen , solcher ihrer falschen Betheurung halber , zuzuerkennenden Strafe auf dem un - ten zu bestimmenden Fusse gehalten werden und sie noch über dieses die sämtliche Gerichtsound Stempelpapierskosten nachzulegen schuldig seyn sollen .
8 - ^
Die in Mangel anderer zureichenden Si - cherheit bisher eydlich geleistete Caution : judicio lifti er judicatum folvi , wie auch pro Recon - ventione et Expenfis und pro Appellatione soll ins künftige und zwar die erste , beydes in vil . und Criminalfallen lediglich durch eine Versicherung bey Verlust Ehre und guten Leu - Muchs , die nach Maaßgebung der bisherigen Eydesformelzu fassen ist , nebst einem schläge und Verpfandung sämmtlicher Güter , welche die zur Cautionsleistung schuldige they schon besitzen , oder in der Folge der Zeit uberkommen mogte , bestellet , es auch , wenn jemand dieser seiner Verpflichtung entgegen

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.