V . Meiere Ostindif . Nachrichten , zzr
werden sollen , damit sie solche bewohnen , dar - auf Häuser erbauen , und Plätze , Gatten und Plamagen anlegen , mithin selbige aufeinedie - sen bemeldten'Absichten und ihm Weise ge - müssen Art einrichten können .
So dann soll auch dem Gouvernement zu Tranquebar der Befehl bcigeleget werden , de - nen Evangelischen Brüdern , zu aller Zeit , wenn sie sonsten mit ihren Familien nach andern Oettern in Ostindien reisen , und sich begeben , oder nach Europa zurück kehren wollen , auf ihr Begehren , die nöhtigen Reisepasse und Em - xfehlungen zu ertheilen . Auch ferner , wenn in den Magazinen der Compagnie zu Tranque - bar einiges vorrähtig sein solle , das zu ihren aufzuführenden Gebäuden iftiö sonstigem huf dienlich sein tonte , solches denenselben für die billigste Preise zu überlassen . Wie Wir dann auch sonsten zum Betrieb und zur Beförderung der Sache veranstalten wollen , daß das nement zu Tranquebar den Evangelischen dern mit allem nöhtigen Unterrichte , Beistand MdHülfe an die Hand gehen solle .
Diesem nächst gestattet die Königlich octroir - te Asiatische Compagnie , daß die Evangelische Brüder berechtiget sein sollen und mögen , bei den in ihren Gemeinen auf den Etablissements der Compagnie vorkommenden Sterbfällen , die Verlassenfchafften ^Verstorbenen selbst in Richtigkeit und Ordnung zu bringen .
Wir haben auch den Evangelischen Brü - dern bewilliget , daß denenselben für das erste , und von der Zeit an gerechnet , da ein jeder Ge .
meinort

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.