9 : 8 V , MeiereOstindks . Nachrichten .
dienen wollen , solches ihnen zugestanden wer ,
den möge .
Daß es Ihro Rönigl . Maj . zum Aller -
gnädigsten Wohlgefallen gereichen würde , wann zugleich die Bekehrung der blinden Hei - den durch der Brüder getreue Unterweisung befordert werden könte , und daß Sie desfalS Allergnadigst erlaubt haben wölken , daß die Glieder der Brüderkirche unter denen noch nicht getauften Indianern und andern heidnischen Nationen das Evangelium frei und ungehin , dert lehren und verkündigen mögten , um die - selbe zur Erkäntniß Jesu Christi zu bringen , dieselben der allqemeinen Christlichen Kirche durch die heilige Taufe einzuverleiben , und her - nach aus ihnen , nach der Brüderkirche Weise und Ordnung , ® : \\ ) einen zu formiren«
Daß Sie Allergnädigst bewilliget hätten , daß alle und jede Glieder der in den Dani , schen Ostindischen Etablissements zu errichten - den Brüdergemeinen von allen Waffen - und Kriegsdiensten gänzlich befreiet sein und blei» den , und dazu zu keiner Zeit aufgeboten und ge« fordert werden solten ?
Daß Sie auch wxiter Allergnadigst bewilli» . get , und verordnet haben wollen , daß denen Gliedern bemeldter zu errichtenden Brüderge - meinen , wenn nach den Rechten ein Eid erfor - dert wird , und sonst in allen vorkommenden Fällen , frei stehen solle , an Statt der gewöhn - liehen Formul , ihre Bejahung , oder rung in folgenden Werten zu lhun ;
Ich N . rt . versichere in der wart

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.