3ii V . kVeitreOstindis . Nachrichten .
bei geschaffet und zubereitet : wovon auch vie - len Armen unter die Arme gegriffen wird . Ue - brigens ernähren sich die mehreste Glieder die - ser Gemeine ihrer Hände Arbeit , und von ih« ren Professionen . In der Buchdruckerei ar« beiten z Personen aus dieser Gemeine . Die öconomiscben Angelegenheiten besorgen zum Theil die Misskonarien selbst , zum Theil z Ca« nacappel und 5 Kirchen - und Haußbediente , welche in MissionSsold stehen» Die Hochlebt . Compagnie besoldet 13 Shipais , 12 giesisch gekleidete Soldaten und rzTaliaren , so wie auch die z Glockenlauter bei der schen Gemeine .
Die Tainulische handgemeine ist in ? Kreise eingetheiiet , und hat in diesem Jahre ei - nen Zuwachs von 75 Seelen , nemlich 54 in der Gemeine getauften Kindern und 12 aus demPabstthum , 9 aber aus demHeidenthum ' herzugekommenen , bekommen ; daherosie6>78 Seelen im Kirchenbuchs eingefthrieben hat . Der Majcburainfche Rreis ist mit 8 Kin - dem vermehret worden : Der Taiifchanrfche aber , wozu wir auch die wenigen Christen im Königreich Madurei , oder in der Nababschafft von Tirutschknapalli , rechnen , durch 3 Kinder und io , die aus demPabstthum herbeigekom - men , zu 18 angewachsen . Im Tirupal . uu - reischei» sind iz Kinder und z Heide Herzuge - kommen . Zum Madewipatnamschcn , der auch dasMarrawer - Land einschliesset , sind / z Personen , nemlich 7 imHeidmchum und 2 im
Pabstthum

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.