3 04 V . VQeitve Gstindis . Nachrichten«
noch' ferner gar bald stellen zum Licht der
Völker .
Oer portugiesischen Gemeine Anzahl im Kirchenbuchs ist m6 , worunter der disjäh« rige Zuwachs von 19 Personen mit begriffen . Die Besorgung derselben lieget überhaupt de - nen Missionarien und Gehülfen ob . derheit haben 2 Missionarien Tag vor Tag ihreArbeit in der Kirche und Schulen . Diese werden von 46 Kindern , nemlich 24 Knaben und 22 Mägdgen besuchet ; hiervon sind z8 Missionskinder , welche , von denen Wohltha - ten derer Beförderer hiesiger Anstalten , in al - ! em freien Unterhalt gemessen . Die mation in beiden Schulen wird , noch wie vor , von denen dazu gesetzten Personen bestritten . Die Sorge für das Essen wird gleichfals noch von gewissen Personen verwaltet . In der Buchdruckerei arbeiten wiederum 2 , in der Buchbinderei aber Einer aus dieser Gemeine . Der Hochlöbl . Compagnie dienen , ausser dem Nnterzöllner und einem Coustable , 18 Glieder der Gemeine als Soldaten .
Von der Tamulischen Stadtgemeine find gegenwartig 405 * Seelen im Kirchen - duche eingeschrieben . Der Anwachs dersel - den in diesem Jahre bestehet aus 142 Seelen , welche 84 Binder , n im Hcidenthum erwach , sene , und 7 im Pabstthum erzogene sind . Die Einrichtung in der Arbeit , sowohl öffentlich als besonders , in der Kirche und Schule , ist von der vorjährigen nicht unterschieden : indem
6Mis -

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.