300 IV . L . Harboes Sxnodalrede : c .
Ich erkenne es mit Dank , meine gcliebteste Brüder , daß Sie mir von der Zeit an , da ich zu Ihnen gekommen bin , viele Liebe erzeiget haben , und diese jetzt wieder bei Gelegenheit Ihres Beileids über den Tod Ihres lvohl - seligen Bischofs erneuert haben . Es ist die Sache Gsttes , die mir unter Ihnen betrauet ist , und auf diese werde ich auch ferner allen Ernst und alle Kräfte wenden / Gott ist es , der dieselbe zum allgemeinen Besten und zu meiner Freude durch einen gesegneten Forlqang fordern muß . Ich erbitte mir hiezu Ihre Fürbitte , und ich bitte Sie , täglich meiner vor dem Herrn eingedenk zu seyn . Ich verspreche Ihnen dagegen , daß ich gleichfalls nichtverges - . fen werde , Ihr und Ihrer Gemeinen Wohler - gehen dem Herrn in meinem Gebet taglich vorzutragen . Herr segne doch das Hauff Aarons und das - Haust Levi . Um , neiner Brüder und Freunde Willen will ich dir Friede wünschen . Um des Hauses willen des Herrn , unsere Gotres , will ich demBe - stcs suchen .
Um diesen Artikel nicht auf einmal Zu groß zu machen , soll in dem nächsten Stück ein Aus . zug aus der akademischen Rede des Hrn . Iu ? stizrahtö Anchersen nachfolgen .
V . wei ,

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.