Full text: Reformation der Apotecken welche inhaltet vil gůter stück die eynem yeglichen fast nützlich sein so seiner gesundtheyt gern acht haben will als nemlich von kreütteren wurtzlen ... wie man solche ding ... brauchen soll. Von edlen steynen wie die zuken[n]en v[n]d wa zů sie nütz sein. Alles beschriben durch ... Otto Brunfelßen der Artznei doctor. Wie man Syrupen Latwergen vnd Confect machen soll verteütscht auß dem latein durch D. Hansen Eles.

NefcMan'on ' 
Ärauß wol jü ermessm / welche 
i» . - v • : J - . ^ i3 , / iT : 
für vndüchrigv«ld vttsteijsig feilen geacht werde Als nemlrch dre nie gestudlert , der Z . aceütifchen sprach «ntt erfaren / auch tut den nüy f iichcn zresncchsteit / wie fic den krattckhevten begegnen mögen / fonderallem auffdcngeWingerichr / oderauch fo die Aryneyen vnfieif« ftg handle , , vnnd oermlfchcn / außjren elg , : en stolyet : köpf fen / quicl pro quo machen / Gottgab unc cs gerade / allem das es den Namen habe / welches dann tut allein emgrosi , fer betrügender auch eingrossc f ^ind vo : Gore ist / Jnic erfordere rch mt einbcfsndere R . eel ? oric von denApPvre» c^ern / dann die dttnst nitmnder v ? olredenl ? cttgclegen / fon der mndcrvraffr vnnd crfarung / Die wetlaber dievunst 
»NN den sprachen verfajsetist / ncmllch Griechisch vnd Zw tctutfch l dasfle jwmmtiisten inn der Xrttctmf4>cii fp : ach jreSimpUciarechrnennenkönden / Diofcoridttn , vnNd Galenum / de Simplicibus vnnd Compofitis gelcfcn haben» 'Zvevtters / diev - il yeyund in einer neuwmzeyt / dle rechte vare Argney der alten an tag kommen / fic dieTxecepten de' - Doctorm / verstahn könden / dero fpennm / fo ftchhm vnnd vider5Ü tragen / von den SunpKcibu» cm vlffen» tragen / oder fo fie deßfelblgei , Vcm Wissens / von jrcnDo croren / stchdeßfclb^cngürlgkllch bctichtc , »lan / nircygcn 
^Kv^ftg fein / noch streimg / welches danzu nachthcyl maF reichenden krancken / fou der mit allen dütgciW „ ach der warhelt stellen / der felb»gen tut 
nündcrnach ftnnen / wede ? ebcn dtcAryct . 
Von
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.