Full text: Reformation der Apotecken welche inhaltet vil gůter stück die eynem yeglichen fast nützlich sein so seiner gesundtheyt gern acht haben will als nemlich von kreütteren wurtzlen ... wie man solche ding ... brauchen soll. Von edlen steynen wie die zuken[n]en v[n]d wa zů sie nütz sein. Alles beschriben durch ... Otto Brunfelßen der Artznei doctor. Wie man Syrupen Latwergen vnd Confect machen soll verteütscht auß dem latein durch D. Hansen Eles.

Von Eacwergen . LH 
blesten vnd wind des ingewe»des / vnd man finde fr gleiche tut m dem siechtagen / wan sie »st offt erfaren vndbcrveccr / XXitn rurhe die rhürrsey vn ameos / den famcn fu»dcstu in der Appoteckcn / kummel / lic bstockcl / rattcn famett / bitter mandelen / stein müny 06 j . lepte / wilden Meretlchsamen / langen pfeffer / schwertwuryel / peterlin samen / mattküm» mich / Qppoponar dengummi / ^o : bonen / Serapinum denGnmmi / dercMcdycdesglcichdteyqutNtlin / ÄvNtg der xcoi verscheumpt ist / als vtl das seingnüg fey / * Chtm die specereyalle darin / vnnd rür es alles vndercinandev das ein Latwergen darauß wf»a / £on der " Latxoctß mag ff« abenes vnnd des morgens «ner Haselnuß großdauon nemen / sie dienet auch wider das grimmen im leib / so sie geb : auchcwirc . 
Glcccuarmm Soziale . 
Dasistgesp : ochcn ein hery Latwerge / es bedeüt also vtl als eii» Z . atwergen / d»e do steccket vlid krefftiger / vnitd b chut dz hery vor fthwam zu fellen / v»»d erfrewet dZ hery . XXitn " Hofen Zucker Zwei lor / Ächsenzungenzucker / ein loe Der specerey vö Sandel fu»dcstu in der Aporecden ander» halb qui , »tlin schwer . 
Sebent hclffen bein / ein dn'tteyl eynes quinrlin . Sau werampffcr samei» / von dci» vier kalten treUttersamen / >'cdcsZlelch den zweyen ein drittel eins qnintKn . 
Syrup vö Z . imon / vnd den SMP von Eranat / oder Eranatenwcin / yedes gleich anderhalb quintlin schwer Aüc^er das besten e»»» halb lot / Der margarite»» ein dttttel citts qu»nrlii»s G»tlke blcttc eins oder zwey .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.