58
Ii . Deine Lehrer halt in Ehren , und sey ihnen gehorsam . Nimm auch die Schul - Gesetze in Acht , und hüte dich , daß du dawider nicht muth - willig sündigest .
i2» Strecke dich nicht mit den Händen oder dem Leibe aus vor Faulheit , weder in der Schule noch vor andern Leuten .
iz . Krieche nicht unter den Tisch oder die Bank , sondern sitze ruhig , laus auch nicht immer hinaus , aus diesem und jenem Fürwand , damit dein Gemüth nicht zerstreuet werde .
14 . Stoffe nicht den Fuß an des ander» Fuß , so gegen dir über sitzet . Setze nicht aus deS andern Bank die Füsse , daß du nicht seine Kleider verderbest .
1 s . Spiele nicht mit den Finger in dem Hut , oder an der Mütze oder Schürtze , ließ die Feder - chen nicht vom Rock ab .
16 . Ziehe nicht Schuhe , Rock oder Camisol aus . Lege nicht das Halstuch oder Haube ab ; binde nicht die Schürtze anders um ; thue dieHän - de nicht unter den Tisch .
17 . Lege die Hand nicht auf des andern Achsel : knauple nichl an den Händen und Fingern , zumal wenn sie kratzig sind : vielwcniger stecke die Hand in den Mund .
18 . Sitze nicht so unverschämt , daß man die blosse Haut sehen kann , sondern halte deine Kleider fein zu .
19 . Kirschen , Schoten , Erbsen oder ander
Obst

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.