- g 4 ?
5» Ziehe dich , ohne Zaudern , geschwind , doch drdentlich , an , daß das Hole - Tuch und die Strümpfe fein glatt anliegen , die Kleider ordent - lich zugeknöpft ! und auegekehret , und die Schuhe ftst zugeschnallet oder fein zugebunden , auch rem gebutzr seyn . Ein Mägdlein aber soll die Haube ordentlich aufsetzen , daß die Haare nicht herunter hängen , auch an Röcken und an der Schürtze kein Tängel oder KlUnkern seyn mögen .
6 . Wenn du vor den Spiegel tritst , so stehe Nicht etwa gayze . Stunden vor demselben , odersiehe hernach alle Minuten hinein , oder thue eö etwa , dich zu schniegeln und Hoffart zu treiben , sondern brauche nux den Spiegel , daß du dich ordentlich und reinlich ankleidest , und denke allezeit , wie du dich auch inwendig decht bespiegeln , und das Bild Christi in dir erblicken mögest , z» Cor . z , i8 .
7 . Wasche die Händ^ und das Gesichte , und sonderlich die Augen , recht rein , den Mund spül« aus , die Jähne reibe ab : virgiß auch nicht das Schnupftuch zu dir zu nehmen , und kämme dich beyseits in einem Winkel . Vergiß aber auch Nicht die geistliche Reinigung deiner Seelen , I«s» 1 , 161 17 + Sprüchw . zo , n .
8 . Iß nicht zuerst das Morgen - Brot , nimnt such sonst nichts anders vor , ehe du gesungen und gebetet , oder auch in der Bibel gelesen hast»
9» Wiederhole deine Lection , und bereite dich zur Schule . Alle Bücher , so du brauchest , sammle zusammen ; vergiß und verliere keines .
io . Itz Hein Morgen < Brot zu Hause , und bitte
bei -

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.