chm oder durch die sanguinische Coiyplexion ange - deutet , der Sitz der Geilheit , und auch der Lügen in der Leber , weil sowol Wollust , als auch Auf - schneiden bey diesen Leuten im höchsten Grad sich findet , indem sie suchen durch Lügen sich eine Freude , und durch die Freude «ine gesunde Bewegung in dem Geblüte , als sonderlich in der Leber zu machen . Bey diesen Leuten hat das Ingenium , oder die Kraft , etwas zu erfinden , die Oberhand , welches man an den Poeten abnehmen kann , deren gelie Gedichte unter allen Schriften die ingmieusesien sind , daher jener gar recht von diesen Leuten ges schrieben : Es scy kein Haus so verwahrt , daß nicht eine Katze oder ein Ehebrecher solte einen Schlupf ? Winkel hinein zu kommen finden . Wenn nun solche Leute ihren böscn Willen bessern , können sie viel gutes stiften , und mit ihrem anvertrauten Pfunde etwas rechtschaffenes wuchern»
§ . * i»
In Moralibus führen sie sich gegen ( BDtt nlfo auf , daß sie dessen Wort mit Freuden anneh - ; es währt aber nicht lange . So lange das Kreutz dauret , so lange folgen sie ihm . , bey guten Tagen und lustigen Compagnien aber gedenken fie »»cht sehr an ihn»
J . i u
Gegen sich selbst führen sie sich also aus , daß jß ( zwar mit grosser ÄNHe und Sorge sich nicht lechtlich abmatten werden ; hingegen suchen sie
B ' ihren

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.