Full text: Neues Complimentirbuch, Nebst einer Anweisung und Kunst wie sich ein junger Mensch den Leuten angenehm und gefällig zu machen


SS i 
schrien , und ihm , wo nicht öffentlich , dochheiiw lich der Rath gegeben : 'Er soll sich etwas bessere Conduite an den Hals schaffen . Allein , dieses ist bey weiten nicht die rechte Mode und Methode , ei - ne vollkominene Conduite zu erlangen . Conduite hat seinen Ursprung von dem Französischen Worte conduire , und heißet eigentlich eine Nachfolge oder Begleitung . Weil nun die äußerliche Aufs führung gemeiniglich mit der Beschaffenheit des in - neren Menschen überein kömmt , und auf tugend - > hafte oder lasterhafte Gedanken , tugendhafte oder lasterhafte Thaten folgen : so hat man diese ohne Unterscheid Conduite genannt . Diesemnach hat ein Saufer , ein Spieler , ein Geitziger , ein Wol - lüstiger bey seines gleichen den Ruhm , daß . er eine vollkommene Conduite an sich habe ; und weil man in dergleichen Fällen mehr auf das Aeußere als Innere sieht : so muß ein Erz - Heuchler , weilet den Leuten nach dem Munde reden kann , für den tugendhaftesten und qualificirtesten Menschen von der Welt passiren . Allein , gleichwie einer durch dergleichen jetztbeschriebene Conduite sich zwar bey seines gleichen , oder andern lasterhaften Leuten , niemals aber bey allen , vielweniger bey tugendhaften Leuten recommendiren wird : Also wird es nörhig seyn , daß wir die Kunst zu convecsiren und die bey tugendhaften Leuten angenehme Conduite etwas deutlicher zu . beschreiben uns lassen angelegen t - yn . 
3U § . Z . 
:
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.