53
NB . Wenn man über einen Ameisenhaufen ein glockenförmiges Glas oder Blech setzt , und mit Erde bewirft , und dann ein klein Schüsselchen mit Schwefel darunter setzt , den man ansteckt , so tobtet der Dampf alle Ameisen . Der glockenförmige Aufsatz muß aber ein Luftloch haben , damit der Schwefel brennen könne . Damit man aber die Ameisen aus der Erde herausbringe , muß man eben vor dem Anstecken des Schwefels in dem Ameisenneste mit einem Stocke oder Eisen wühlen .
Zum Beschluß kann ich folgende Schrift zum Nachlesen empfehlen .
Defcription d'nne Machine umverteile - ment utile & avantageufe , propre a detruire entierement d'une maniere infaillible , aififce & ä peu de frais les Fourmis , par Mr . Lo Baron de Hupfch , Francf , & Leipz . 1777 .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.