? 2 ==
, / Nachdem ich ihnen alles dieses für - „ gestellt , und fast mit Betheuruugen ver - „ sichert hatte , so schien es zwar einiges Nach - „ denken bey ihnen zu erwecken ; aber weil „ sie dergleichen Zeug vorhero ihr Lebetage , „ nicht gehöret hatten , und die Möglichkeit „ davon nicht überdenken konnten , so muste „ ich sie vollends , wie man im Sprichwort „ sagt , mit der Nase drauf flössen . Ich ließ „ mir also den Plaz zeigen , wo einige Zeit „ vorher eine Menge dieser Raupen waren „ begraben worden ; ich hieß den , der die „ Stelle des Todtengrabers verwaltet hatte , „ das Grab eröfnen , und zeigte ihm , daß „ die von ihm eingesperreten Raupen meist alle „ noch zugegen amd lebendig , nur aber in „ eine andere Gestalt , nehmlich in die Puppe „ verwandelt seyn * ) und daß er mir folglich , „ , weil dieser Umstand sich meinem Vorgeben „ gemäß befände , auch in den übrigen Glau - „ ben beymessen dürfte ; worauf ich nebst vie -
* ) ES müste also hier genau der Fall gewesen seyn , daß diese vergrabenen Raupen ihr gehöriges Alker erreicht gehabt , und sich vor« her zum letzrenmale gehäutet , da es denn wohl geschieh« , daß sich die Raupen einige Tage eher verwandeln , als sie würden ge - rhan habea , wenn sie in ihrer völligen Frei» heil würden geblieben seyn ; dieses geschie , k ? «t auch , wenn ihnen Futter fehlt u . s . w»

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.