sonst nichts nicht Nt'esscN Hoch efjeit / fty ( Cottforfctteiff . ob^ der anders / nichts nicht aus gej^ndert / vnd dem getranc ? ftin wirckung lassen / dasselb allein mus den leib curiern vi» regiern . Vnd so die dreissg tag aus vnd verschinen sind / sol man die perfoii wider zimlich purgiern / nemlich zwen tag mus sie trincken / vnd am dritten tag pillulen nemcn / wo sie nicht wircken / sol sie am Vierden tag aber piUtilcn ne Men / bedarssdas wasscr nicht mehr trincken / sie wol denn das gerne thun / sol vn mag darnach essen gute hünlin wo ! gekocht / oder ander gemüss das gering ist / doch am ersten nur einerlei speijs / vnd mag dazn trincknn lauttern wein / der halb theil mit wasscr gemischt / wer gesundlich mit dZ gesotten / vnd sich zum ersten gnaw halten / nit zu viel esscn noch trinken . Vnd so sie sich also purgiert hat / sol sie dar nach zwen tag des morgens ein trunck wasscrs von holye thun / halb so viel als sie vormals getruncke hat / darnach nicht mehr / aber sich sechs oder acht tag >n der kamer ha ! ten / bis sie etwas erstarckt vnd zu krafftkompt / darnach ansahen bcy weilen aus zu gehen ausder kamer / sich mit kleidern temperierter wermehaltm / bis sie der lnffcgewo net / vnd mit Nichten nicht zu viel ^nn dem wind vnd foffc wandeln . Vnd wo sich die person alsöhelt / ist kein zwei * ffel sie wird genesscn / vnd der kranckhe>st Widder abkom - nim / als ob sie der nie empfunden het .
Dieweil sich die Person also y»n» der kamer helt / sol sie sich ^n keiner fantase^ odder beschwerung befinden lassen / Mit Nichten nicht betrüben oder bekümern / avch keins ges zornig werden / sondern alle freude siichen / wem ee vert mitglich ist mit singen / stitten spiel vnd andern / das dem krancken 3» freuden dient . LNan bedarff auch den kran - cken mit be^wonung nicht scheuhen / den es niemand sched ! 'ch ist . Vnd ob die person beweilen >nn solcher Haltung schwach wird / hat nicht not / vnd ist sonder sorg / sie mag ein trunck von wasser thun das sterbt / fürt / kreffeig vnd vnterhelt die natur des menschen . Sie wird auch ynn der Zeit wenig stulgqng h^be / als etwa ) 'n dre^ vier oder snnff
M ilj tagen

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.