Oleander . ( Bin gummi also genant / hüt dich darudr / «tu war dco baums treffe tfJ jchedlich vnd todlich z» Niesscn / denn welches ehier das ^sst das mus sterben .
( vrabus . kvicken genossen macht harmen / vn sind gut : den hiyige menschen wen sie die essen / sie geben vtl feuchten Für den trucknen husten .
Glus . Rol / dls kraut gekocht vnd vermischt mit maw delol / vnd säfftao granacopffclder süssen / vnd genossen / ben^mpt den trucknen husten . Rol ist nit gut den frawen an yhren fliiss / demi er wird dauon gemehret .
Ordeum . ) Varm gersten mehl getruncken / ist gut für das fieber . Auch ist es gut den die grosse hirze haben .
Oliua . Streiche baumol aussdie ädern die geschlagen sind worden / senfftiget vnd hellet die gar balde .
Dlibanum . N ? eissweirauch getruncken mit wein / ist gut denen die blut speien / vnd ist gut zu allen flössen des geblüts mannen vnd frawen . tvlibanum stercketdas hery / vnd mache gut frolich geblüt / vnd mehret dem men schert die vernunffc .
Os de corde cerui . N ? elcher viel blutet durch die na - ftn / der niessdis bein / zu deudsch genant ein bein das ma»I findet ^nn dem Heryen des Hirsch .
O poponacum . Ein saffc / das ist gut genossen für das kcichen / mit e^nem weichen e^ genomen .
Osmundi . Ganct Christoffers kraut / nMpt alle vergiffcig biss / mit wein genossen / auch den blutgang , welcher gern weisse zehne het .
Osstpie . Das pvluer von ftschbef« / n^m ytiti ein secklein / vnd reib die zehne damit / man macht auch schon andliy damit .
Von dem
N ? as die frawen seubert nach der gepurt^
G ij pema .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.