vber chr trmckt gute« wem . Auch »'s ! sie gut für de« wer * eagigen fr^rer , LLö ( priest tNesue / das Hassel wury fey gut zu ( cnffeiger purgienmg des leibe / mit kesswasser rndho - » nig wasser gemischt / auch benimpt sie h^n das vberflüjsig flegma senffciglich . plinius spricht / das Hasselwury ist gut den frawen zu ihrer kranckheit / denn sie bringt es vnd Macht wol härmen / wenn sie darab trincken .
U ? er fliessende äugen habe .
Affödillus vel Agaricon . Nun goldwury vnd misthe sie mit Thutian / vnd streiche esvmbdieaugen / so ver^ treibt es die flüss / vnd goldwury mit wein gemischet x>tx * treibet die geelsÄcht . Der samen von den blumen >fn wem gelegt vnd getrunken / ist fast gut für vergifft / vnd mag keinen menschen keine Schlange noch Scorpwn gescha - den des selbigen tages / wenn er dauon getrunckcn hat / Die blumen mit wein gemischet vnd getruncken / reiniget den Magen .
Für das geschwer vmb die brüst .
Acorus . Diewurrzel der gelben Gilgen gesotten mie wasser / vnd das geeruncken / ist gut für den kalten siecht» * gen / vnd für dasgesthwer der brüst zulatein genant pleii * retica / vnd wen gepissen hat ein Gch ! ange / der gebrauch dieser wuryel^nn dem tranck vnd der spelss / er geneusset zuhand . U ? er sie auch be^ ihm tregt / der gewint den blut^ gang nicht / vnd den selbigm thut auch der krampss nich - res . Item sie ist auch Widder die bestopffung des Harms / Mit wein gesötten vnd offce genügt .
Zu frischen wunden .
Ambrosia vel Ambrosiana . Hirsswury odder lange Garben / odder wilde Saluen / ist gut für die Wassersucht : vnd geelsucht . Auch zu allen frischen wunden / vn wlddcr das gcgicht vnd alten schaden . tOeij man Ambrosianam nunpe vnd schlüsselblumen / vnd sprmgwury / sglichs eM lot / Cubeben samen ein quintlein / vnd mit wein gesotten / VNd Mit zucker wol süsse genmcht / VNd davon gcnossen / tst
D guc

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.