wann es fpu'cht Ifaac / das die früchtt sollen» Hit werden mit wajser oder mit sHne e / vn sagt auch / wellicher nie gewollt hat die srücht ; uefsen / so sie ee kultsendinschnee / der sollgar muffig sten vonden fruchten / N ) ann wiewol sievon stund an nitwur
den gesehenn züschade n / machen sie doch in kimfft
tigzäuonn das alter einfallen / in vüerley vnhail - fam kranckheitt / als istdie erkaltunngdes geeders vnd hirens / leme / podagra / vnd ander kranckheit dieJsaac beschzeiSt / vnd dergleichen sagt er / dz die frucht allein sollen geesi
en werden von hmige Am^en . F . pn' . die frSche mer
£ölmfchm / »ltföll 0letcb " " unFsenddtefer ? . f AW Jri gei , / wol ) ektta welttper / vnnd
WnnftnchttVerMlschtt dacälm / m dm stärken vnlm mit bösen speyse geeffen deren dammS sy send - werden / wann sye wirr
verLert in die natur der stlVigen speiss / sonder solle allweg erkült werden» mit waffer wie ich gesagtt haste .
Das XXVII Kapitel vö den
kriechen / lrex qualitet / sihaden vnd nu^ ßerkaytt .
ll^^Sl ! ? eZu , eche» „ bk f ( ft .
'wd «m m£Ä1S ; ;
CCiay er bertpauch linderen / so trucfer»
WMi
hie wöllewir sy dock ) Nlder die feuchten co^
allainn besch : eißenn die leram ra5eam / Pik ncmen hin weissen schwarten sust den lust zü essen . ^ ^

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.