XVIII
>e tlerer v & fubtfferye gesund des b : auchs / ; üuo : so es ' mit hopffen gekocht ist /
wiewol mit züuil Hopf - . fen / schadet es denen die ein schwach hiren haben / wann die selöen macht es truncken / vnd dise ttuttt ckenheit weret lenger dann des weins . Das ßier das nit wol kocht w irt / das ku ! t ein wenig / vn blt ? et den banch . Aber dassaur ßeschediget den mage das trieb verstopfst vnd schadet denen die einentt stein bey fnen haben / auffölaeung macht erzindug vnd kürye des athenw / vnnd wenn diekomer gütt send / macht es gät feuchten / die bösen ßöffeuchte . Das bier das vbel kocht wirt / macht windigkeitt jm magen vnd bauch / vnd die6ermütter / vn wölli ches nit wo ! alt ist vnd gerainiget vö seiner Hessen / d ; wirtnit wo ! verdeuet / vn wen es new ist ßüngt es die harenwinde vnd eben die schadenn / die das vbel kocht ßier bnngt . Derhalben weUicher will bier trincken / derausterwöl im eingüts / vn trincks im ansang des mo : ges oder nachtestens / von dem des dieobangezeygten aygenschafft hat / darnutt es gütt wirckug tiyn / Vn dieweil in Hispania send gürte gesundewem / vndgute / wasierdassv keins bierf bednrffen / vn Habens auch in keinem vrauch derhalbenwill ich davon nit lengersch : eiben / der mich lenden züsagen von dem wasser / von sty - ner auferwölung / nuyberkeit / vnd schaden / vnnd beschlossen haben / das yrvil bier sieden aufderger sten vn hopffen allem wol gekochet / wölliches / des
$ G temperie

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.