XVI
chen / vnd wolcher ist scharpff vnnd züyychend / ist mergeschicktzü bewegen wehetagen des Haupts / als Geravic» spücht / Dersaur weinye seürer / yhe Serdp^t mer er ist kalt vnd trucken / vnndaßgejlindert von M . a . der natürlichen complexion des weins / wölche ist ProP^ warm / Auch ye mer ein wein wolriechend ist / yhe mer er dem magenzimpt / vnd minder nuy ist dem « , . „ Haupt / als Gale . sagt /
Der wesstrig weinschle chterf«b / s»bt , lsgcsch - macks / vnd saffts nach derler Galenf / Hat von natur in seiner krafft ein ge Gdl^ meinschaft mit dem wajser / vnd gißt gleich ein fuß memo . * stany wie das waster / Derhalßen wen es sich v\v pv - Aph . derweilen zimmet einem fieberten menschen wem ; ü geben / so möcht des gleichen am aller sichersten» geben werden / wann er gebyrt nit windigkait / vn meret auch nicht die enyündung noch anderzüfell / die geschehen möchten auf einem anderen wein / V dlsemvngleich wer . Mssp : icht auch Aristote . das^
ein guter klarer wolrie - 2 ) 4epempUfjdevtbtxchender wein nitt sogar rüu . dere
: tSÄ «Itobc^rocrnu - Ife j * . -
vnnuylstzü lesen / derhal5en getruneke wtrd / sterckt auch vnderlassen . den magen / erczuickt die
~ , r . . . , . natürlich hly / hilft dew
das göc plüe / machtgüten ge jf ^^ / lVMdet dZ dte fciU
( UjitiacPöcr ( ] >et6 vrtbtMitcf / chten Nltt liederlich ^er^
«rwecke die bezyr ) S essen» / stött werden / ist tUlyde
F Haupt

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.