Full text: Albertus Magnus von wunderbar/ natürlichen wirckungen/ Eygenschafften vnd naturen/ Zu sampt nutzbarlicher Erkantnuß Etzlicher Kreuter/ Edelgesteyn vnnd Gethier

^6^5Egware hat den «amen cnepfangenvonder Statten / i dannes istge^I . Ecllch Habensgenant dasHauff der fott ^5^nen . N ? ann diff kraue das heylt des heryen vnd des gerte wee / erinckce iemane fein saffe so mache es jnvast keusch . Der bei zm tregc sein wuryel so heylt es den weeagen der augett EshllffcauchdenFrenceicissosiedasbiejn tragen ann der bmst . 
Es macht auch eintüten athem . 
Thöe auch güe dem fluff des blüts der frawen . 
111 . Hunds trenbli'n oder Cap : es . Des Möns . 
Sem safft purgiree vnnd reiniget die bitterke^t des magen / hüffc / Vndrioven / dann es ist das kraue des tlion . 
Sein b Jom purgiret die grossen mily / vndhcylee sie / lvann siewechstvnd Nim meeab weder Mon . 
Es ist güe 3 u den schwerenden äugen vnd mache ein scharpffgesiche / vnnd ist guc rvider das blut der äugen . 
Sein wurye ! gestossen leg auff die aus gen / so macht es das geficht wunderlich klar vndlauter / dandas liecht der äugen wirt vergleiche der verbogen substan ? des Mono . 
Es lst auch gut die einn bösen magen habme / der da nie mag dielveij ) dawen / l'o man sein saffe trinckee . 
Es ist gut für die trüscn» 
Wegerich
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.