Full text: Albertus Magnus von wunderbar/ natürlichen wirckungen/ Eygenschafften vnd naturen/ Zu sampt nutzbarlicher Erkantnuß Etzlicher Kreuter/ Edelgesteyn vnnd Gethier

. , - . * • ekntrdstel / von welches blutfb einerberArtwirt M der bmst / ( > verleurt er die sinvffein monat vndmeh : . 
Vnd so die vo : geua»t schlang verbitte wirt / vnb wurt daN die äsch gelegt in das feur / als bald wire eintt blix eins grausam^ lichendonnerschlags> . 
Vnd so das rsigenant puluer gechan wirtiu cm ampel vnd angezündee / so scheinet es als rver das gany häuf vol schlängelt vnd das iß erfarm von den nerven» 
Verdona , das ist Eisen Kraut . 
Dif kraut als die weisen sagen / so das gesamlet wlrtwan die Sonn ist im zeichen des Widers im Meryen / vnnd bereitet mit Rosen eHner eins iars alt / erledigec die den Fallenden siechtag« enhabe» . 
Vnd wirtes also gelegt in ein fe#erdtrcich / öber siben weck «N darnach werden darausi wmmlin / welche sodie iemanc berü^ rc» oder stechen / der stirbt gar bald . 
So das voigesaat gelegt Wirt mein taubhauff / alle tauben»» verfitzen sich daselbs^ 
S o das puluer gelegt wirt in ein o»t da die mcnscheN . wStteN oder gewolffen vnnder zwe^ liebhabenden meNschetM / als bald» wirtem krieg oder übel von jnen * < 
xiiii . Taub oder codc nesseln / 
die mit den weissen blümlin . 
Diö .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.