Full text: Albertus Magnus von wunderbar/ natürlichen wirckungen/ Eygenschafften vnd naturen/ Zu sampt nutzbarlicher Erkantnuß Etzlicher Kreuter/ Edelgesteyn vnnd Gethier

11 
irt eitimiß ein zeit lang so werden es wilrm / von Welches so eittrt puluer gemache wirt / vnd gelegt vmb eins hals oder fein kleide : fo schlaffe er nimmer / mag auch ntc schlaffen so lang bi$ es fr« - von genommen w»re . 
X . Bochen Mistel . 
tVechstin den alten bäumen da der bäum durchlöchere iß / Dif traue mit einem andern kraue das da genant wirt Mar - tegon das iß Silphiun , als man schreibe in Teutscher zungenN das ehnealle schlösser avff . 
Vnd wire etwa» in eine mund gcrhan vnd wire dan gdacht etwan von eim / fcl das geschehen / io felt es ; m in sein hery / so ! es aber Mtsein / sogehe es rvlder dahin» - 
Aber so das vomesage gehencke rvirt an einn bäum mit einet schwalben fettich / da versamlen sich vSgel wol über funffmeiltt her / vnd das letft iß bei mein Zeiten versucht vnd erfarn . 
xi . Erdgall oder Msent 
gülden . 
Dl'f traut stnechen die weisen n / das es wunderlich tugene Hab / wann so es wi»rd5 zugefügt mir bläe e - nes widhopffen weib - ll ns / vnd würde geehan «nie öle in ein amp el / alle die darumb stehn / die glaubend das slealsogrofscind / dasem - r von dem an - dern glaubt oder me^nc das sein haubt sez im hiwel / vnd diefußaufferden» 
Vnd 
X 
löch vnd
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.