78 4 * 4» ) O (
alles Geld im Lande geblieben und unter die Classe der fleißigen Einwohner , die Arbeit wünschte» , venheilet worden ? Es wurde also der Staat dadurch nicht um einen Heiler ärmer . Die Erbauung der Lustschlösser : c , : c . kostete in ältern Zeiten mehr , wenn sie gleich nöthig aber nicht für das Ganze so nützlich waren . In den Besitz der westindischen Znleln sind wir nicht ohne Aufwand gekommen . Die Gründung und Sicherheit des ostindische» Handels hat viel gekostet , und was wurden wir ohne Bcyde feyn ? Die sichere Fahrt aufdem mittländischen Meere ist ohne Kosten nicht zu sichern . Ohne Summen Geldes kann so wenig eine Flotte als Armee gehalten wer . ' den . Soll eine nützliche Anlage desfalls unterlassen werden , weil sie Auf - wand erfordert ; so wild bald alles eine c - lte eimbrische Gestalt b ? kommnn , und Dänemark allein allen Ländern nachstehen . Die wahre politische Oeko - uomie flehet nicht auf den nahen Vorthcil und sichern Gewinn , oder auf die Vermehrung des Staatsschatzes . Sie hat einen grössern und weisern Ge - sichtöpunkt . Sie untersucht , ob die Auelage für das Ganze vortheilhaft sey , ob dadurch Wohlstand und Reichthum der Unterthane« , Glanz und Starke der Regierung bewürker werden kann ?
Lange gab der Zweifel , ob der Canal je zu Stande kommen würde und könnte , Stof zu Unterhaltungen . Nun nähert sich dieß stolze Natio . - nalwerk der Kunst bald seiner Vollendung , und leget hierüber ein Still - schweigen auf . Warum will man sich nun mit den Gedanken quälen , ob auch nach dem Plan ganz grosse Schisse durchgehen können ? Wer will denn behaupten , daß es vortheilhaft sey , die größten Schiffe diesen Weg auch ge , hen zu lassen ? Der Handel beyder Indien soll von Copenhagen aus nach wie vor betrieben werden , und für die grossen norwegischen Holzschiffe würde dies ein Umweg seyn . Für Schiffe , welche die Häsen der Ostsee befahren und mit Sicherheit die übrigen südlichen europäischen Häsen erreichen tön - nen , ist der Canal angelegt . Schiffen von 50 bis 60Lasten , wenn sie nach dem eingeführten Modell gebauet worden , gewahret er eine sichere Durch« fahrt . Grössere , wenn sie nur gehörig gebauet , können von der östlichen Mündung bis nach Rendsburg in einer bestimmten Zeit gebracht werden , und die Erfahrung wird es lehren , ob nicht diese auf der Unter . Eyder mit weniger Beschwerde gleichfalls fortzubringen feyn ? Und sollten in den ersten Monaten durch Unerfahrenheit der Schiffer und Lootsen , weil beyde noch nicht in der Art , grosse Schiffe durch einen engen Fluß zu bringen , geübt genug sind , wegen der anhaltenden starken widrigen Winde dann und wann Zögerungen Statt haben ; so besorge ich nicht , daß Jemand lieblos und leichtgläubig genug feyn werde , diese Zufälle zu vergrössern , oder dar - aus zu folgern , daß die Absicht verfehlet worden ; oder zu zweifeln , daß die -

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.