76 4H» ) 0 ( 4 * 4»
rung gehöret , daß der Canal den andern entfernten Provinzen nachtheilig werden könne ? Der Hauptgegenstand des Canals ist der ostseesche Handel , den Fremde bishero fast allein geführet haben . An demselben und den Frach - ten der aus der Ostsee kommenden Maaren grösser» Autheil zu nehmen , Magazine am Canal davon zu errichten , einen directen und eigenen del damit zu treiben und eine Communication der Häfen an der Nordsee , oder dem deutschen Meere , welches ich wegen unserer Lage , allezeit die Wesisee genannt habe , mit der Ostküste zu erhalten ; dieß sind die wün , schenswerlhe Folgen dieses Handels , nach deren Erreichung die dänischen Staaten ringen müssen . Keine von den Städten des Reichs hat sich je ausschlicssungsweise und in der Ausdehnung mit diesem Handel befasset . Wie kann denselben also etwas entzogen werden ? Hat Helsignör bisher etwas unternommen , wovon es eine Einschränkung oder Abnahme befor - gen darf ? Wie kann es auch bey seiner glücklichen Lage leiden ? Bleiben nicht die Frachten und Entreprisen von Copenh^gen und andern dänilchen Städten mit Ostsee - Waaren in ihrer unverrücktcn Lage ? Und wie groß sind nicht die Vortheile , welche der Hauptstadt des Landes durch den Canal zu - wachsen ? Ihre oft - und westindischen Waaren bekommen neue Wege zum Absatz . Wae sie nach jenen Welttheilen versendet , wird ihr geschwinder , wohlfeiler und sicherer zugeführt . Zu dem Depot der norwegischen , islän - tischen und grönländischen Produeten wird sie sicher mehrere Käufer und Versendungen zu erwarten haben . Sie wird direete alle deutsche Waaren kommen lassen , grössere Zuführe erhalten und daher die nordischen Provin - zcn mit den Bedürfnissen aller Art allein versehen können . Hängt es da - her nicht von ihr ab , an dem Canal - Handel denselben Thcil zu nehmen , als wenn sie an den Ausflüssen des Canals läge ? und wer ist besser im Stande , hier etwas mit Nutzen und Vortheil auszuführen , als eine Stadt , die im Besitz der Handlung sich schon befindet und mit allen Reichen in Verbin . - dung stehet ? Wollte man der Hauptstadt etwas entziehen , alles nach dem Canal verlegen , alle Kräfte des ganzen Staats ausbieren , oder die Vor - rechte anderer Städte übersehen , um den Canal - Handel mit Aufopferung des Ganzen in Flor zu bringen ; so waren Besorgnisse von der Art , so nn - möglich auch die Ausführung von jenen ist , billig zu verzeihen . Es hat aber der Canal das allgemeine Beste zur Absicht , und daher kann ich Jeden öffentlich auffordern , mir die Möglichkeit zu beweisen , daß solcher einer Provinz oder auch nur einer Stadt nachtheilig seyn könne . Man darf hier nicht fürchten , daß einer dem andern im Wege scy . Hier sind zu viele neue Quellen des Erwerbes . Die Ostsee hat zu viele Exporten und ver - hälnnsmäßige Bedürfnisse , die beyde mit jedem Jahre sich vermehren und den SpkttUanten beschäftigen werden . Was würde man denen ten ,

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.