7 6 ) Q (
der Schiffahrt bedienen können . Ich wiederhole hier zwar , was bereits oben gesagt ist ; aber diese einzige Wiederholung wolle man übersehen , weil ich nicht dringend genug das Frachlfahren empfehlen kann , zumalen das - selbe zu mehrern , weit grösser» Aussichten in der Folge Gelegenheit giebt . Wie leicht sind bey solchen Vorzügen nicht Frachten zu erhalten ? Wenn man durch zeitige ( Korrespondenz den Absender nur gehörig davon tet , durch Heruntersetzung der Frachtpreise den Fremden gewinnet , und nur nicht sogleich auf den ersten Gewinn siehet ; so darf man hoffen , noch diesen Herbst davon Nutzen zu ziehen . Sollten die vorräthigen , noch nicht zur Canalfahrt eingerichteten Schiffe , wenn sie nur die Schleussen , wegen ih - rer Länge und Breite paßiren können , tiefer als 10 Fuß gehen ; so kanrt man mit Lichtern , zu deren Erbauung auch Maasregeln genommen werden , diesen Fehler mit so geringen Kosten , die mit den übrigen in kein Verhältnis kommen , leicht abhelfen , daß also ein jeder , dem es ein Ernst ist , diese Fahrt zu nutzen , noch dieses Jahr Frachten schliessen kann .
8 ) Um aber den fremden Kaufmann , er sey Absender oder Empfänger , zu bewegen , unfern Schissen mit seinen Waaren den Vorzug zu geben , sorge man in den Städten , wo es noch daran mangelt , für den Unterricht in der Navigation , damit die Geschicklichkeit der Seefahrer sich durchgehende zeichne . Erfahrne Kaufleute werden es bestätigen , daß man nicht nur bey der Wahl der Fracht - Schisse auf die Flagge allein , sondern auch auf den Wohnort des SchissaS siehet , und selbst die Assecuranz - Prämien daraus eü nen Einfluß haben . So viele erfahrne und wohl unterrichtete Schisser wir auch aufweisen können ; so ist doch nicht zu läugncn , daß es an einigen Orten noch an deren nöthigen Unterricht fehlet . Wie leicht ist es aber nicht in einer See - Stadt eine Navigationö - Schule zu errichten ? Ein alter erfahr - ner Schiffer , der die nöthigenKenntnisse hat , wird sich gerne mit diesem terricht befassen . Noch besser wäre es , in den Städten , deren Schulen mit mehrern Lehrern besetzet sind , einen derselben dazu aufzumuntern . ' Und da «6 an Büchern in diesem Fache nicht fehlet ; so kann ein in den ersten Grün - T>en aller Wissenschaften bereits geübter Mann sich leicht die nöthige Nävi - gationskunde erwerben . Von einem Schifseapitain wird gar vieles ver - langet . Es ist nicht genug , daß er die Regierung seines Schifö verstehet und den ungefähren Cours von einem Hafen zum andern kennet , bey Gissung ( nämlich auf Wahrscheinlichkeit ) schift und die Küsten sucht , um nur bald . den Lootsen die Führung seines Schisses zu übertragen . Ein vollkommner Schiffer muß verstehen , blos nach See - Karten und den dabey gehörigen 'Nachrichten von Gründen und Küsten zu segeln , und wenn er mit solchen 'versehen ist , muß es ihm gleichgültig seyn , ob er je das Gewässer , auf dem
- . er

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.