) '0 ( 4^ 4»
den öotr ihr abgewandt worden . Es kann also diese Stadt unter den Au - gen ihres Herrn mehr als eine andere ausrichten und ihre Verbindung mit dem Ganzen giebt ihr zu unendlichen Unternehmungen Gelegenheit . Es sey so weit entfernet , als es unpolitisch und unrathsam wäre , ihr den An» trag thun zu wollen , die Vottheile mit den übrigen Städten zu theilen , oder etwas aufzugeben , 'was sie als ein Eigenthum ansehen kann , und wel - cheS den Werth verlieren würde , wenn esgetheilet werden sollte ! Wenn aber die Vorschläge zum Besten des Ganzen und zu gleicher Zeit zur Aus ? breitung ihrer eigenen Gewerbe und Vermehrung ihrer Reichthümer . zielen ; so kann man billig erwarten , daß sie , als eine wichtige Theilueh ? merin an dem Canal - Handel auftreten , ein Werk , welche« für das Beste der Unterthanen unternommen und ausgeführet ward , auch ihrerseits . terstützen , und weder durch unzeitige Zurückhaltung , die natürliche Be - gleiterin der Schwachheit und des Kleinmuths , noch durch übel verstau - denes Interesse , deren Quelle ich nicht nennen mag , den Mutter - Namen gegen ihre Töchter , die - übrigen Handelsstädte des Landes , verschorzen werde . Wie sehr der Absatz der ostindischen Waqren von dort auS . ver - grösser ! und erleichtert werden kann , darf man hier nicht wiederHalen» Wenn man auch den wichtigsten Umstand verkennen wollte , daß künftig die auf den Anctionen gekaufte Waaren , directe mit Pakethöten durch den Ca ? «al auf Hamburg , Altona und Bremen gehen werden , wobey Zeit wonnen und vieles an Umladen und Provision gesparet wird ; so . muß man doch gestehen , daß / je grösser der Handel überhaupt im Lande und je starker die Verbindung , je häufiger die Schiffahrt zwischen dem Canal und den Häfen der Ostsee ist ; desto stärker und leichter der Absatz werden muß» Diese Häsen und die hinter ihnen belegene Völkerschaften bedürfen viel , erhalten es itzo durch die dritte Hand , und keiner kann es ihnen wohlfeiler als die Cympagnie liefern . Die Anlegung eines kleinen Magazins am Ca ? nal wird von diesem allen sogleich die beste Ueberzeugung geben . Die nach den westindischen Inseln Handelnde , werden gleichfalls sich eines leichter» und geschwindern Absatzes ihrer Waaren und dabey noch des Vergnügen» zu erfreuen haben , daß sie diejenigen Artikel , welche sie nach diesen Inseln senden , durch den Canal von Hamburg und Altona directe empfange» und nicht mehr genöthiget sind , diese entweder durch einen weiten Umweg , der zu allen Jahrszeiten nicht bequem ist , sich zuführen zu lassen , oder durch Landtransporte oder öftere Verladungen den Einkaufs - Preis derfeb ben zu vertheuern . Wird der Kaufmann diejenigen Waaren , die vorher mit grösser» Koste» über Lübeck kamen , nicht künftig durch den Canal für eigene Rechnung gehen lassen und die Vortheile selbst ziehen ? Wird eS ihm nicht leichter werden , die übrigen dänischen Städte , die größtenteils at -
F lein

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.