Wil demnach noch zu einem Exempel schen / du wölkest gern also bald meiner geraden oder schnurstracken innen / dieware Gröp deß neunten Theilö haben / thu also : nemme mit cmcm Jirckel / Mc gantze axp^chtcr iinie / so du theilen wilt i ? önd ti agc solcl>e TBettc In dasDrovortionalInstrument I nemlich in dessen beyde / auff beyden Linien L C stehende neunte Pnnctlein / Halte demnach das Proportio - NalInstrument a - so vnverruckt / vnd ncmme alsdann darinnen d , c AZeue beyder ersten / nechst dem Centro stehenden Pünttlem / d»eselb» -
gen geben das wäre neunte Thell vorhabender ilnlcn . .
Im fall aber eine gerade inne solang were I daß bcydcbesagte Pünetlein nicht mit solcher iang köndten begriffen werden I So kan - stu als dann sehen ThcilvoreinThe»lzehlen / vnd also gedachter il - Nlen iänge in die beyde Correspontirenteyc» puncten setzen / so geben d'r die zehendeste puncten / aufbeyden innen a C . aC . den waren neun - ten Theil deiner begerten Linien so du thnlen wilt .
Vnd gleich wie jetzo gehört / hastu fürters mtt Zertheilung allerer / vorkommenden Linien zu verfahren .
Wie dieses Proportional Instrument die Mahler /
Bildthauwer / Bauwmeistervnd Stemme - qmjtt gebranchcn .
M Fall ein Mahler oder Bildthauwer / ein Bildt gerad dreymal kleiner ma chen wolte / hat er nicht mehr zu thun / als > allein die iänge gedachtes Bildes zu nemmen / vnd darmtt Zu verfahren / wie obgelahrt / nemlich dicselbige grösse in das Propor - ltvnal Instrument entweder m die beyde Pnncten zo . oder so . oder 90 . ( in Ansehung daß in zcz . i v . in . vnd in 9 o . z 0 . das dritte Thcil ist ) Zu fttzen / vnd demnach den dritten Theilzu nemmm / ! c . Vnd also kan wan einejegltche gantze Historien odcr sonsten andere Geometrische ^ezircke / gantz vnfehlbarvnd leichtlichverj ungern vndvergrösscrn / % derhalben vngcsehcwet / nur Hand an / so wirstu alles wahr zu >kyn / bekennen müssen .
Einen Geometrischen Bezircke aber / als wie da seynd Wandtafeln ^erAugenschein / beyde / gantzen iandschafften / oder aber in Grund -
gelegten
1 , \A
- t
f 'v

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.