Creator:
Bayle, Pierre Gottsched, Johann Christoph La Croze, Maturin Veyssiere
PURL:
https://dibiki.ub.uni-kiel.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:8:2-13573

Difeale of Saint lob , ( which we cal the French Poks ) wore thcn in any olker place of the World .
903 S . Jonas , Anmerk . ( G ) 14 Z . Boileau mag gleich das Gegentbeil sagend Man darf dem Boilea« deswegen keinen Pro - ceß machen . Die satirische» Poeten haben die Freyheit , von Wer - ken zu reden , nicht auf den Fuß wie sie sind , sondern wie sie seyn sollten . Außerdem würde man die Ungerechtigkeit begehen , den Leuten , welche den Homer verachten , das Recht streitig zu ma - chen , den Coras und seines gleichen hochzuschätzen .
904 <0 . Iovius , Anmerk . l^ ) . D^fi PaulJoviu - ? ein ? wit , rer gewesen ] Ich habe in einem MS . der königlichen Bibliothek dieses Epitaphium des Paul Iovius gesunden :
Qui giace Paolo Giovio Hermafrodijo Che vuol dir in volgar moglie «Sc marito .
Adrian Valerini von Verona schreibt in dem Buche l . e Bellezze di Verona , das zu Vcrona 1586 in 8 - gedruckt ist , p . 78 . also von dem Paul Iovius : Si deve - - - fenza dubito affermare che I nno < & altro Plinio foffe Veronefe con pace del hiftorico , il quäle per efler ftato daComo vorria far credere , che i Plirtii foffero ftati fuo paefanima piti tofto gli faria creduto , ( e havefle detto che Lot forte fuo Patrioto , che in vero con Plinio egli non hebbe commune la patria , benche , a lui forte pareffe di meritar dha - ver Commune il loco , e la maniera della morte , efl'endo Plinio morto in Etna .
Hier ist auch das Bild des Paul Iovius , welches Franciscus Berni , zu Anfange einer Sammlung von Gedichten , die im Jahre 1566 , zu Venedig in 8 , durch Dominico Giglio gedruckt sind
DESCRIPTIONE DE1 . GIOVIO .
Stava tm certo Maeftro Feradolto Col Re bradaflb , il quäle era da Como ,
Fit da venti , fanchillo in la condotfo ■ Poi c'hcbbon , quel paefe prelo A domo ,
Non era in Medicina troppo dotto ,
Ma piacevol nel refto , & galant' huomo ,
Tenea le genti in Berta , fefta de paffo , Et l'Hiftoria feriveva di Gradaflo .
Stavoli innanzi in pie quando mangiava ,
Qiialche buffoneria fempre diceva ,
Et fempre qualche cofa ne cavava ,
Gli venia voglia di cio che vedeva ;
La onde hör quefto hör quell' altro affrontava ,
D'eiTer bafeia grand' appetito haveva ,
Havea la bocca larga , & tando il vifo .
Solo a vederlo ogniun moveva a rifo -
Diese Verse müssen sich auf die 35 Stanze des vii . Gesangs des
I Buchs de l'Orlando Innamorato rifatto dal Berni beziehen .
912 S . Ipres , Anmerk . ( A ) 2 Spalte , 12 Z . Spiegel der christlichen Goitseligkeit ] Le Miroir de la Piete' . Es ist k>N nes Buch in Form verschiedener Betrachtungen , welche das gan - ze Lehrgebäude des Jansenismus in sich fassen . Man eignet es dem Don Gabriel Gerberon zu .
914 S . Isaaciten , im Texte , 2 Z . Daß dieser Rabbi Jann IL\init gebobren . ] Er war wirklich von Troyes in
Champagne . Ma» sehe die Anmerkungen des Drufius über das Tetragrammaton p . 57 . über das 12 Cap .
921 S . Julius IL Anmerk . ( A ) 39 Z . Du Ferro» , Masso , und so viel andere . ] Man muß hier das Zeugniß des Lorenzo
Ende des cm
Capellen« , eines Genueser Edelmanns , aus seinen Ragionamenti varü , die zu Genua 1576 , in 4W gedruckt sind , hinzufügen . Man findet darinnen auf der i ; Seite , eine lange Erzählung von der Geburt und Jugend Julius iL Die Stelle hebt sich also an : Haveva ( Sifto IV . jun fuo fratello chiamato Battifta «See . Dieß ist ein ansehnliches Zeugniß eines Verfassers , der ein Landsmann Ju - lius des II . ist , und welcher nicht für verdachtig angesehen werden darf .
926 S . Julius III . Anmerk . ( C ) 4 Z . Daß dieser Rnabe , ( den er geliebt ) der Affe geheißen . ] Nicht le Singe , sonder» du Singe . Ii Cardinale della Simia .
926 S . Julius III . Anmerk . ( v ) am Ende . Frawcefco Mar - colini Forlivefe , welcher im Jahre 1552 , zu Venedig die Briefe , welche an Peter Aretin geschrieben worden , gedruckt hat ; schrieb den ersten Theil derselben diesem Cardinale della Simia , mit die» fem Titel zu ; al fortvnatissimo cakdi nalb di m o n t e . In der Zuschrift selbst redet er ihn also an :
Ma a qual grand Maeftro no havevo io a far dono , non lo facendo a voi ? que fete celefte ifpiratione , penfiero «5c defidero de la men - te «Sc de l'animo di . . . . Giuiio Terzo . Zu Ende der Zuschrift saget er : daß er ihn noch einmal hoffte als Pabst zu sehen : co „
isperanza d'havervi i facri pedi a bafeiare fenza force . Oldoino bat in seinen Zusätzen zu dem Leben der Pabste , welche Ciacconius herausgegeben , diesen Pabst della Simia mit allen seinen Farben abgemalt .
934 S . Junius , ( Hadrian . ) Anmerk . ( A ) 935 S . Juniu« , ( Franciscus ) In den Mahrchen des Eutra - pelus , wird zu Ende des Titels der 108 Seite , bey mir eines Du Jon , eines gelehrten >ungen Menschen von Jssoudün , gedacht . Dieser muß aus dieser Familie gewesen seyn , und wahrscheinlicher Weise derjenige , von welchem in diesem Artikel geredet worden .
9Z9 S . Junius , ( Franciscus , der Sohn ) Anmerk . ( B ) . J« frankischer Sprache . ] Dieses ist sehr falsch . Man muß sagen in französischer Sprache , von der ersten und der andern Linie . Ei - »ige nennen es Teutsch - Frankisch . ( Theut - Franque . )
943 S . Juno , Anmerk . ( I ) Plato verändert die Label ] Plato verändert die Fabel nicht . Aber Herr Bayle versteht ihn nicht . Die lateinische Uebersetzung hat ihn betrogen . Hier ist der Sinn derselben : Jupiter vergißt gar leicht , was er kur ; vor - her beschlossen hat , weil er allein wackre , wenn die Menschen und die Götter schliefen . Er zielet auf den Anfang des andern Buchs der Ilms , und auf de» 215 und folgende Verse des Xiv . Buchs .
9^5 S . Juno , Anmerk . ( CD Sie empfang ihn von dem rvinve . ] Herr Bayle macht hier Fehler . Er hat den Nach - druck des Worts . »icht gewußt .
941 ©•' Juno , Anmerk . ( Z ) . Diese ganze Note Z ist kin disch , ohne zu erwähnen , daß derVernunftschluß nichts tauget . Könnte mau nicht die Ehre der Juno retten , wenn man etwgs zu wenig Ehrerbiethung , oder eine kleine Sünde , die vorhergegangen oder daranf gefolgt , voraussetzte ? Wer endlich , worzu diente dieses ganze Gewasche ?
950 S . Juno , Anmerk . ( dd ) Der französische Chr^so - stomus . ] Es ist der Jesuite Richeome .
95 ? S . Jupiter , Anmerk . ( E ) Moero . ] Man muß ja - gen Myro , denn so nennte sie sich : Mt - f« Bv£wr / « . Siehe Ful - uii Vrfini earmina nouem illuftrium Foeminarum , p . 42 und 43 .
ern Bandes .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.