Creator:
Bayle, Pierre Gottsched, Johann Christoph La Croze, Maturin Veyssiere
PURL:
https://dibiki.ub.uni-kiel.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:8:2-13138

916
Jslebienses . Italica .
basigen Jesuiten und viel andere Papisten haben derselben beygewohnet , und es war sehr nöthig , daß sich Cregut , als Rector der Akademie , dabey befand . Dse hat sich dieser Zeit zu Nutze gemachet , er hat einen Ver , dammungsspruch aufgesetzt , und ihn unter dem Vorschübe der Umstände dnrcl , gebracht , die ihm ein bald zu Ende lanfender Synodus darboth . Ein Theil der Prediger war bereits abgereist , und die andern dachten auf nichts , als sich bald weg zu begeben . Däfern die Abwesenheit der ei - nen nützlich ist . wenn man den Vorsatz hat . einigen bösen Streich zu spie - len ; so ist es die Begierde der andern , zurück zu kehren , nicht weniger : denn sie eilen , dasjenige zu vollenden , was noch zu thun übrig ist , und alsdann geht alles unordentlich zu . Auf diese Art ist die Unlchuld unterdrückt worden , wie Cregut vorgiebt . Illo tempore ( nämlich da er der öffentlichen Disputation , als Rector der Akademie , beygewohnt . ) me abfente , inaudito , iuflo deputatis filentio , fub finera Synodi , dum omnia tumultuario Kunt , Paftoribus tunc vel abfentibus , vel abitiu rientibus Dizius , ipfe bellum illum articulum non mihi , fed fibi ludi - briutn propinans , fabricauit , aflumto in tanto facinore fuo Achate Rainaudo , digno patellae operculo . Cregut , Apol . necefl " . p . 26 . Er füget dazu , daß man unzahlige Abschriften von dieser Acte gemacht , um sie der ganzen protestantischen Welt mitzutheilen . Verum illis non fufikiebat caiumniofus articulus intra priuatos parietes fabricatus ab inimicis , haud potuit fatiari inuidia malitiofa , nifi per totum Orbem Reformatum exemplaria illius articuli mitterentur , tarn in Galliam quam extera» natioties , Heluetiam , Germaniam , Hollandiam , etc . Pae - dagos , is litis iugiteroccupatis , vt plura Apographadefcriberent . Ebend . Endlich , jaget er . daß sein Buch , nachdem es verkauft worden , ohne daß er die geringste Veränderung darinnen gcmachet hätte , die Siegeszeichen seil , es Feindes zu Grunde gerichtet und ihn überzeuget habe . daß er sich solcher Auszüge bedienet , worinnen der Neid , und die Blindheit
greiflich wären : Paulo poft libro meo edito abfque vel apiculi immu - tatione , abortiuus ac furtiuus ille Dizii articulus cecidit coram meo Reuelatore , ficut Dagon coram arca foederis . Et ne plura exempla proferam , vnum Reu . Antiftitis Ecclefiae Bernenfis D . Homelii erit mihi pro cunöis : dum eflem Bernae in illius Mufaeo , prottilit e fua Bibliotheca meum Reuelatorem Arcan . et Dizi praue et ftolide articu - latum articulum arthritide laborantem , et dixit fe contulifie cum lo - cis Reuelatoris , quem tunc prae manibus habebat , vnde fadta etian» inter nos collatione non poterat fatis mirari ftuporem , virus et inui - diam compilatoris . pag . 27 . Er erzählet pag . 50 . daß , da er durch Briefe den Sinn seiner Sätze erkläret , und neue Erläuterungen an - gebothen hätte , wenn diejenigen , die er herausgegeben hätte , nicht zurei - chend wären , die Herren von Genf die Vollführung des Druckes von dem Reuelator Arcanorum erlaube , und das Verboth , die Sätze von Die zu verkaufen , aufgehoben hätten . Er zeiget den großen Proceß nur an , davon ich in der Anmerk . ( C ) geredet habe ; allein er saget , daß Yse , der von der Kirche zu Grenoble schimpflich verjagt worden , bey der zu Die wieder in Dienst getreten wäre : Ex Ecclefia Gratianopolitana turpiflime eiedti . - - - Vt Dizius fuerat potius intrufus quam vocatus , ita detrufu« fuit . Non inquiro de crimine quod obiiciebatur , eflet piaculare . Deus nouit . Afta funt publice in Parlamento litigata , quae ad has vfque oras peruenertint . - - - I3u maris a naufragio feruatus , Galli noltri vulgo dicunt , von einem Sturmwinde , priftinas fedes re - cuperauit , in portum Dienfem appellens , vbi antea Minifter fuerat , ibi cum fuo Rainaudo , iuuat meminifie laborum praeteritorum . gut . Apol . neceflär . pag . 30 , 31 .
Ich bin nicht Bürge für die Wahrheit dieser Sachen , ich führe sie nur als einen Beweis meines Textes an , daß nämlich Cregut den Vse mit sehr schwarzen Farben abgemalt habe .
3$ ( CbiCUfC$ . Also nennet man diejenigen , welche die Meynungen eines sachsischen Gottesgelehrten , Namens Johann Aar«' - angenommen hatten , der von Eisleben gebürtig , und Martin Luthers Schüler und Landsmann gewesen war . jch habe sehr weitlauftig von diesem Johann Agncola geredet <\ Er bat einige Zeit lang eine sehr falsche Lehre von dem Gebrauche des alten setzes gelehrt . Er hatte die Streitigkeiten des Apostel Paulus wider die Juden und die Entgegensetzung nicht recht verstanden ,
cola .
nicht getreulich vorgestellt morden ; und man darf nicht zweifeln , daß nicht viel Vergrößerung bey demjenigen sey , 'was Prateo - luö davon gcsaqcr hat ( A ) . Aber dieses ist in Vergleichung der Pickelheringspossen nichts , deren sich Garasse bedient hat , wenn er die erdichteten Ketz - reyen derJslebienser anführet ( B ) .
a ) Siehe seinen Artikel , unter dem Buchstaben A .
( A ) Ts isk viel Vergrößerung bey dcm»enigen , was prateolus davon gcsaget bat . ] Er ist nicht bey den Quellen gewesen , er hat nur den StavhyluS , Hosius und Lindanus ausgeschrieben . WaS er aus dein Staphylus ausgeschrieben hat . kömmt darauf hinaus , daß nach dem Io - Hann Agricola das Gesetze Gottes wede . vor . noch nach unserer Gerechtfer« tigung nöthig gewesen , und daß der Mensch unter , dem Evangelio nicht verbunden ist , gute Werke zu thun . Prateolus , in Elencho Haeretico - rum , Voce , Antinoini , p m . 41 . Er saget , daß Staphylus dieses aus den Noten des Agricola über das Evangelium Johannis , und Luthers antinomischen Disputationen genommen habe . ^ Was er aus dem Linda - nus ausgeschrieben , ist noch viel härter ; daß nämlich , nach dem Johann Agricola , die Menschen wider ihr Gewissen gerecht werden können , und daß ein Ehbrecher , ein Wucherer , ein Hurer , und ein jeder anderer großer Sünder selig werden kann , in so fern er nur glaubet . Antinomi a anne Islebio , Luthcri ciue ac difcipulo exorti . Hi dogma fequuntur legibus ditiinis contrarium , ( ait Querela Luthcri ) fegem operum reiieientes , finguntque homincs contra confrientiam uiftos cfle . Aiunt enim , tefteLuthero , üb . de Conciliis : Si es adulter , fcortator , vfura - rius , auarus , aut aliis pollutus peccatis , Ii tantum credis , faluus es .
Ha & enus Lindanus . Ich glaube nicht , daß dieses die Meynung des Agricola richtig vortragen heißt .
( B ) Die pickclheringspostm , deren sick Garastc bedienet bat , rvcnn er die vorgegebenen Rettersen der Ij ? llbienser anführet . ^
Es ist nützlich den Lesern die großen'Exempel der Kühnheit , gewisse Leute zu lästern , vorzustellen ; dieserwegen soll mich die Länge dieser Stelle nicht abhal - len , sie hier ganz einzuschalten . „ Die Jslebienser oder Antinomier , die sonst „ Nomomachi qenennt werden , weil sie sich des Mosis Gesetze widersetzet ,
„ und in ihren Glaubensartikeln gesaget haben , daß dieses eine Folter unserer „ Seelen ist , sind Schüler eines gewissen Ackermanns , Namen« Johan - „ nes ^Slebins , welcher hinter dem Pfluge hergegangen , und Triduo fe „ Theologum profcffi» eft , wie Melanchthon redet , da er wider ihn schrei - „ bet Die vo> »ebmsten Träumer , yen dieser Bettler stehen Punet für Punct „ in dem Bliche , de Libertate Chriftiana , welches Doctor Paul Crellius . Mfaesftt hat , welcher einer von den vornehmsten Fürsprechern dieser ver - „ fluchten Secle gewesen . Ich will nur drey von den allerbesondersten „ hersetzen , die von Worte zu Worte aus ihren Glaubensartikeln genommen „ sind . Der erste enthält , daß das ganze Evangelium , und das ganze alte „ Testament , wenn sie nicht mündlich geprediget werden , funt veterescal - „ cei in anguto derclicH , wie alte Schuhe sind , die man in einem Win - „ kel läßt , wenn sie zu nichts mehr taugen ; wenn aber das Evangelium , , geprediget werde , so sey es ei» paar neuen Schuhen gleich , von welchem in „ dem hohen Liede gesaget wird : Quam pulchri funt grcflus tui in calcea -
3talica , eine Stadt in Spanien , ist also genennet worden , als ihr Scipio , der Africaner , die Forme einer Stadt gab a . Sie ist sehr ansehnlich geworden , und Trajans , und Hadrians Vaterland gewesen b . Sie hat ziemlich lange Zeit f , den Zustand derer Städte genössen , die man muuicipig nennete , und hat die Eigenschaft derer haben wollen , die man Pflanz - städte genennet . Hadrian erstaunte , daß sie um diese Veränderung gebethen^ ; denn nach seiner Meynung waren die Vorrechte nes municipii , der Pflanzstädte ihren vorzuziehen . Heutiges Tages findet man nur noch die Steinhaufen von Italica e . ge Schriftsteller seßen ihre Lage nahe bey Sevilien , an einen Ort , der^heutiges Tages Sivilla la Veja heißt f . Ich habe oben gesagt « , man könne nach meinem Bedünken nicht behaupten , daß in Italien eine Stadt , Namens Italica , gewesen . Ich be noch darbey , ob ich gleich weis , daß man mir einen ziemlichen scheinbaren Einwurf machen kann ( A ) .
a ) Appian . in Iberic . pag . m . 464 . 6~ ) Ebendas . r ) Aul . Gell . Lib . XVI . cap . XIII . < / ) Ebendas . e ) Lud . Nonnius in Hifp . cap . XVII . p . 64 . f ) Ebendas . p . 65 . g ) Siehe die Anmerk . A . des Artikels - Hadrian , ( Publius Aelius . )
( A ) Ick rveis , daß man mir einen scheinbaren Einwurf ma - gründet , wo man findet , baß gewisse Völker in Italien , die sich empöret che» kann . ) Er ist auf eine Stelle de« Slrabo im V B . pag . 167 . s« - und verbunden , die Römer zu bekriegen , Csrfinimn zu ihrem Waffen -
platze
„ mentis tui , , filia principis ! und in dem 107 Pf . In Idumaeam exten - „ dam calceamentum meum . Dieß heißt nach des Beza Erklärung . „ Ich will gegen Edom , ein stolze« Volk , meine alte Schuhe werfen . So , „ daß nach ihrem Sagen die Prediger Schuhflicker , die heil . Schriften alte „ Schuhe , der Predigtstuhl ein Schuhflickerkram , und die Fasten und „ der Advent Märkte von alten Schuhen sind .
, . Der andere Satz der Antinomier ist noch abscheulicher , und es ver - „ drießt mich recht , daß mir die Worte mangeln , den Nachdruck meiner „ Gedanken vorzustellen : er ist in diesen Worten von dem Doctor Crel - , lius abgefaßt : Qui quaerit falutem , in veteri lege , quaerit PEDi« . „ CVLVM in sc abie , wer ftine Seligkeit in dem Gesetze des Mo - „ ses suchet , und in dem alten Testamente , suchet Läuse im Grinde ; dieß „ heißt , daß die Seligkeit unserer Seelen den Lausen , und Gott dem „ Grinde ähnlich ist . Ich habe keine Worte , meine Erstaunung auszu - drucken - - - . Garafle , D06V . Cur . Livr . V , Sefl . XVI , p . ; ? ? .
»Der dritte Grundsatz der Gesetzstürmer ist vom Doctor Crellius in „ diesen Worten angeführet . Mozesad comos abeat cum lege fua , natu „ fi non refpuit , eft dam natu s ad omnes Diabolos . Ich für mein« „ Person , appellire , als in Vollmacht des Moses , von dem Urtheile der Anti - , . nomier , und ich finde , daß die Blindheit der Gesetzstürnier , noch viel „ größer ist , als der Manichäer ihre ; deun wenn sie den Moses verwor - , . fen , so haben sie viel ehrbarere Vorwendungen , in Ansehung des H . Au - „ gustins im XV B . wider Fausten , zu habe» vorgegeben ; und wenn man „ sie gefraget , warum sie das alte Testament und das ganze Geseke de« „ Moses verwerfen , so haben sie mir scheinbaren Worten und ziemlich „ kurzweiligen Redensarten geantwortet , daß sie , ihrer seit« , da« Geboth „ Christi ausübten , welcher seinen Jüngern verkochen , keinen neuen Wein „ in alte Schlauche zu fassen : und daß ihre Kirche wie eine junge Jungfer „ wäre , welche keine Briefe und Liebeserklärungen von ihren alten Lieb - „ babern annimmt , welche sie durch Versprechung zu verführen suchen : „ dieß heißt , daß ihre Kirche da« alte Testament weder annimmt noch er - „ kennet , welches ein alter verdorbener Wein , ein alte ganz zerrissene Ur - „ künde , ein alter abgedankter Liebhaber ist ; und dann setzen sie triumphi - „ rend und unserer Kirche zum Schimpfe dazu : Vos quidem pergite „ agere , vt coepiftis , rüdem pannuin veteri veftimento coinmittite , „ notnim vinum veternofis viribus credite , duobus maritis nulli pla - „ cituri feruite , Chriftianam fidera Hippocentaurum facite , necequuiu „ perfedhun nec hominem : nobis folis Chrifto feruire permittite . " Sollte man nicht bey so wollüstigen Alberkeiten und so bezaubernden „ Worten sagen , 0 der heiligen Seelen ! Allein beym Ende der Sache „ zeiget sich - , daß die Mauichäer Lumpenhunde sind . Es ist wahr , daß „ sie , so große Lumpenhunde sie auch gewesen , nicht so viel Läuse , als die „ Antinomier , gehabt . , , Ebendas . 559S .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.