Creator:
Bayle, Pierre Gottsched, Johann Christoph La Croze, Maturin Veyssiere
PURL:
https://dibiki.ub.uni-kiel.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:8:2-13055

908
Jovius .
habe Carl der V angeführet : cum aliquando Gsefar nytter legeret viätoriam , quam de Gallk habuerat , dixit : profe & o non roeam , fed Gallorum Regis viäoriain hic fcripfit ; indicans , ex pecuniis acce - ptis a Rege quanta mendacia inferuiflet Hiftoriae . Cardanus , in Apo - logia Neronis .
( E ) Man hat , in Ansehung der guten Sitten , nicht viel von ihm gehalten . ^ Cardan beschuldiget ihn der Unkeuschheit : Hie tier hiftoricus , saget er . admirandus profefto magis aliis ( nämlich , al6 diejenigen Historienschreiber , die Cardan genennet , und verschiedener La - ster beschuldiget hatte . ) qui tametfi fenex , parum abfuit , quin pepe - rerit . ( QuippeHermaphroditus . ) Sed et id deteftabiliiis , qnod cum ef - fet etiam Antiftes , gaudebat nunierari procos adolefcentulos . So steht in meiner Ausgabe , ich glaube , daß man das Wort inter vergessen hat . Die Randglosse Eardans enthält eine sehr seltsame Sache , daß nämlich Paul Jovius ein Zwitter gewesen . Jmperialis , in Mufaeo Hiftorico , p . 7 . bekennet , daß dieser Schriftsteller ein sehr ungebundenes Leben geführet habe , u»i> sehr nachläßig im Gebethe und der Hersagung seines Rosenkranzes gewesen sey .
( F ) Seine Schreibart ist zierlich genug : ! allein nicht hi , ffortfcb und teine genug . ] Scaliger hat folgendes davon gesaget : Paulus louius mendaciflimiis et Giiicciardino inferior , nimis affe & ato et luxuriante ftylo , potins quam caftigato vtens . Scaligerana prima , p . m . 9f . Roland DesmaretS , Epift . XLI . Libr . I . p . m . 184 . redet mit der äußersten Verachtung davon , so gar , daß er ihn mit barbarischen Redensarten angefüllet findet : Quantum fentio , saget er . non bo - nus eft hiftoriae fcrjptor ( Paul . louius ) nec iudicio fatis valet : qui fi vernacule fcripfiflet , nullo in numero haberetur . Latinus enim fer - reo . quafi fiicus quidam , labes illins miiltas contegit : qui prima fpecie elegans videtur , nam belle fonat , et quibusdam imponit , mihi non item . Vix enim Latinus eft , certe minime purus , totusque idio - tifmis fcatet ; nihil fere proprie eifert , fed plerumque srejiffatixäf Ioquitur , nec pene vlla vox eft fine epitheto . Dieß sind zween sehr rechtmäßige Richter : wer sollte sich nach diesem nicht verwundern , zu sehen , daß Lipsius so vortheilhaft von der Schreibart unser« Paul Jo - vius redet ? Muß man nicht daraus schließen , daß der Geschmack der allervortrefflichsten Kunstrichter über einer Materie nicht gleich ist , che die Urtheile nicht theilen sollte ? Wenn man die Regeln der Bered - samkeit und der historischen Kunst weis , sollte man nicht einig seyn , die Schreibart eines Scribenten , entweder zu loben , oder zu verwerfen ? Allein wir wollen sehen , was Lipsius , Not . ad I Libr . Polit . cap . IX . p . 2i8 . vom Paul Jovius saget . Paulus louius multorum iudicia gis acerba quam übeia experitur . Acriter valde invirum eiuit . Ego de eo fic cenfeo , ftilo bonum grauemque efle et plane ad hiftoriam : iudicio ac fide ambiguum . Vbi affeftus non diftrahunt , redhim ; vbi Uli adfunt , obnoxium . Ad gratiam fcilicet fe dat et auram . Lauda - tionum nec caußäm faepe habet , nec modum . Genti fuae , Vaftio , Medicaeis , nimis ex profeflö addichts . His quidem ita vt Laurentium Medicen parricidii reum velut apud iudices agat . Orationibus quo . que , aut frigidus interdum , aut ineptus . Laudandus tarnen legen - dusqtie ob multiplicem et variam rerum feriem , quas redegit com . pofite et dilucide in vnum hiftoriae corpus . La Popeliniere , Hift . des Hiftoires , Liv . VII . p . 40 ; . hat ohne vom Lipsius zu reden , denselben nur abgeschrieben . wenn er sein Urtheil vom Paul Jovius saget . Er hat nicht einmal die Worte verstanden , laudationum nec caufläm faepe bet , nec modum : welche er also übersetzet : er beobachtet weder die Ursachen , noch die tNinel in seinen Aodsprüchen . Die Beobachtung des Lipsius , die frostigen und die abgeschmackten Reden betreffend , die Paul Jovius seiner Historie eingeschaltet l ) at , erinnert mich des Bodins , der darüber spottet , daß er Soldaten darinnen reden sieht , als wie die Schüler der Rhetorik : Praefertim in concionibus , epiftolis , foederi - bus , decretis , quae louius pro arbitratu fingit , in quo tarnen deco - rum ita confudit , vt imperiti milites , ipfius Alciati fm laudatoris 111 . dicio , declamatores fcholaftici efle videantur . In Methodo Hiftor . p . 72 . Ich versichere mich , daß meine Leser hier die eignen Worten Al - eiats , in Epiftola ad Pallium Iouium in limine Hiftoriarum Iouii , gern sehen werden , woraus sich Bodin gegründet hat . Id a te praeci . pue defiderabam , vt ad illud , quod Graeci vocant , non abfurde refponderes . Sicnti in ea oratione animaduertebam , quac a Marco - nio gregario milite , ad legiones iam plane confternatas et ad feditio - nein fpedtantes habebantur , quiun Solymano Pannoniae finibus exce - dente , Carolus Caefar Vienna profedhis in Italiam rediret . In ea quidem concione omnes artis neruos numerosque ita expreflifti , vt ille Marconius nequaquam ab aratro Volaterrani agri ad figna voca - tus : fed ex fchola Ciceronis et Hermogenis ad fuggeftum raptus efle videattir , quum paffini exae^ae eloquentiae fchemata interniteant ,
quae peroranti turbam parcre coegerint .
Man merke , daß diese Worte des Lipsius , Laurentium Medicen ricidii reum velut apud iudices agat , vom Teißier in den Zusätzen zu den Lobsprüchen aus dem Thuanus , Tom . I . pag . 65 . also übersetzet wor , den : er vertheidiqet den L . anrcnlius von iTJedtas wegen des Fürstenmordes , als wenn er feine Sache vor den Richtern te . Paul Jovius thut im XXX VIIIB . seiner Historie gleich das Ge - gentheil : er stellet sichi aljwenn er der Sachwalter des Anklägers dieftö Laurentius wäre . Man hat ohne Zweifel geglaubet , daß daselbst von dem großen Laurentius von Medicis , dem Gönner gelehrter Leute , im XV Jahrhunderte , gehandelt würde , allein es wird von einem andern Laurentius gehandelt , der Alexander« von Medicis >5Z7 ermordet hat .
( G ) Seine - Hiftorie - - - ist von allen seinen Werken das - fenige , das er am meisten ausgearbeitet . ^ Es ist das erste , das er geschrieben , und das letzte , das er herausgegeben hat . Er hat den Entwurf dazu 1515 gemacht , und die Ausführung davon seine ganze Lebenszeit fort - gesetzet . Er hat dasjenige zu seiner Materie genommen , was zu seinerzeit auf dem ganzen Erdboden von 1494 a» , da die Franzosen Neapolis unter Carln dem VIII eroberten , vorgegangen war . Diese Historie begreift XLV Bücher , und geht bis aufs 1544 Jahr ; allein es ist vom XIX B . bis ins XXIV eingeschlossen , eine ansehnliche Lücke darinnen . ( Man merke , daß auch eine Lücke vom IV B . bis ins X , eingeschlossen , darin - nen ist , Man sehe seine Nachricht zu Ende des IV Buch . ) Diese sechs Bücher , die sich vom Tode Leo des X , bis auf die Einnehmung Roms , im 1527 Jahre , erstrecken , enthalten nur einen kleinen halt der Begebenheiten . Er hatte bey der Plünderung Roms das - jenige verlohren , was er bereits über diesen Theil seiner Historie auf -
gesetzet hatte , und er wollte es weder von neuem machen , noch dasjenige vollenden , was daran gemangelt . Fatali illa fub demente VII vrbis aeternae clade nonnulli libri in fchedis tantum deferipti illi deperie - re , haud fine fuo dolore maximo . ßafilius Ioannes Heroldus , Epift . Dedic . Oper . Iouii . Zwo Hauptursachen haben ihn davon abgewendet : die eine , daß er sich den entsetzlichen Haß gewisser Leute hätte über den Hals ziehen müssen ; die andre , daß er seine Feder nicht über eine Sache üben wollen , die Italien schimpflich war . Peritos medicos imitatus , carcinomata defperatae curationis , quae G attredles , et acri medica - mine laceüäs , in immenfum furere , et peftifera edaciqiie ferpigine mortem afferre folent , naturae relinquenda , neque his vllo paöo ma - num admouendam iudicaui . Qiiamobrem exiftimationi falutique meae confulens , dirae tempeftatis materiam , tanquam abominabilis impiique operis , ininime attingendam arbitratus fum , quando haec aduerfae fortunae accejpta vulnera , infaniaeque noftrae detrimenta , non modo non prodenda pofteris , fed pro virili occultanda eile vide - antur : Ea liquidem , quae Italicum nonien dedecorent , neque ria recoli fine dolore , neque fine vberrimis lachrymis feribi , nec fine flagitio pudoreque pofteris enarrari queunt . louius Praefat . Tom . I . Hiftor . Wir haben oben in der Anmerkung ( B ) gesehen , daß man z» seiner Schande über diese Lücke gloßiret hat . Dieß ist etwas merkwürdi - ges , daß , ob er gleich diese zwo Ursachen , als eine sehr gute Vertheidi - gung , angeführet hat , er sich gleichwohl auf der folgenden Seite , gegen die Welt verbindlich machet , den mangelnden Theil seiner Historie bald zu geben . Quod fi mihi quanquam pedibus capto , atque adeo graui . uiter fenefeenti , Dens magnus fatalis horae fpatium extendat , perpe - tua proeul dubio lucubratione enitar , vt totum id , quod in clade vr - bis ereptum , vel a me poftea contumaci quadam indignatione prae - termifliim fuit , non diu a bonis inortalibus defideretur . Ebendas zu Ende . Außer dem berichtet er , er habe diese Lücke durch die besondern Leben ergänzet , die er herausgegeben hat . Die Vorrede , ivvraus ich diese Sachen entlehnet habe , ist zu Pisa den > May >552 unterschrieben . Es ist die Zueignungsschrlft des II Bandes seiner Historie . Der Urheber ist den folgenden Christmonat gestorben , und hat nicht das Vergnügen gehabt , den III Band aus der Presse kommen zu sehen , welches der letzte ist . Er hat sein Werk zu Florenz drucken lassen . Uebrigens hat sich der - jenige , der mich belehret , daß dieses das erste Buch gewesen , das Paul Jovius verfertiget , erbärmlich in seinen Rechnungen verwirret . Er sa - gel , daß der Urheber 1515 , ungefähr dreyßig Jahre alt , daran zu arbeiten angefangen habe , und daß er , unter währender Arbeit daran , fast fünf und siebenzig Jahre alt , gestorben ist , und daß unter den sieben und dreyßig Jahren , so lange als er daran gearbeitet hat , sein Glück sehr be - unruhiget worden . Cum enijn anno a nato CHRISTO qui numera - batur M . D . XV . aetatis autem fuae circa trigefimum , ea quae poft annum M . C D . XC . IV . per totuni orbem terrarum gefta eflent , que fe viuo gererentur , animo complexus fiiiflet , illud Hiftoriae opus omnium fuorum primum exorfus fiiit , licet omnium poftremum lud ediderit , eique quinque ferme annis feptuagenario maior imraor - tuus eft . Triginta itaque illis ac feptem annis quibus hiftoriam con - cinnauit , varia et ipfe fortuna ( vti fierifolet ) iadVatus IOVIVS . Bafil . loh . Herold . Epift . Dedic . Oper . Iouii , Man kann drei ) Fehler zählen . I . Ein Mensch , der von seinem dreyßigsten Jahre , bis in das vier und siebenzigste arbeitet , arbeitet vier und vierzig Jahre daran , unh nicht sieben und dreyßig . Il , Paul Jovius hat , da er - 55 - gestorben ist , nicht über vier und siebenzig Jahre gelebet , wenn es wahr ist , daß er isu nur ungefähr dreyßig Jahre gewesen . Er hätte ungefähr nur sieben und sechzig Jahre gelebet . III . Die Grabfchrist des Paul Jovius , ( beym Paul Freher , Theatro , p . 1454 . und beym Pope Blount , Genf . Author . pag . 44V - wo man , anstatt 22 Tage , 12 setzet . Thuanus hat 22 Tage . ) läßt ihn 69 Jahre . 7 Monate , und 22 Tage leben ; es ist also nicht wahr daß er fast fünf und siebenzig Jahre gelebet hat , und es heißt obenhin xtc den , wenn man saget , daß er 1515 ungefähr dreyßig Jahre alt gewesen '
Bey Gelegenheit will ich sagen , daß das Buch , de Pifcibus Romanis das erste Werk ist , welches Paul Jovius herausgegeben hat . Herold' Epift . Dedic . Oper . Iouii , der uns die Ordnung von den Schriften be - lehret , die dieser Scribent herausgegeben hat . Er hat es dem Cardinale Ludwig von Bourbon , zugeeignet . Die Zuschrift ist im Vatiean , den 29 März 1524 , unterschrieben . Er batte sich damals etwas vorgenommen , das er nicht ausgefübret hat ; dieß war , daß er die erste Deeade feiner Historie , bald unter die Presse geben wollen . Exibit in publicum pro . pediem huitismodi laboriofiflimi operis prima decas , non fine aliqua ixe immortalitatis . louius , Epift . Dedic . de Pifcibus .
Alcyonius hat das Lob davon in einem Buche gemachet , welches ist» gedruckt worden . Dieß muß man für keinen Beweis annehmen , daß sie gedruckt gewesen . Er konnte davon reden / weil er sie im Manuskripte «sehen hatte . Er saget in Medice Legato pofteriorc , p . 103 , Genfer Ausgabe , von 1614 , davon . Quum etiam feribendi laudem feliciflime confecutus eft Paulus louius tuus , in ea Decade , qua res omnes com - plexiis eft , quae toto terrarum orbe geftae funt ; poftquam Caro - his VIII , Rex Galliae , cum maximis copiis transgreflus Alpeis , trän - quiUum Italiae ftatum perturbauit , et prima funeftiffimorum in Ita . lia bellorum lecit femina . Hiftoria enim huius clariflimi feriptoris omnes elegantiae flores , omnia eloquentiae lumina habet , et mira orationis clantate fplendefcit , ( vsque eo omnia ornate narrantur ) et regiones aut pugnae admirabiliter deferibuntur , et conciönes hör - tationesque prudenter , et grauiflime interponuntur . Denique illius audlor , varietate , euagationibus , amplificationibus , digreflionibus non minus praeftantis Hiftorici , quam eximii Oratoris laude , ab omnibtis decorari debef .
^ ( H ) Sr hatte das Äischofthum Como nicht erhalten konnen . Z Dieses erhellet au« einem Briefe , den Andreas Aleiat an ihn geschrie - ben hat . Er ist vor der Historie des Paul Jovius gedruckt , und zu Pa - via , den 7 des Weinmonats 1549 , unterschrieben , und dienet auf einen Brief des Paul Jovius zur Antwort , worinnen er ihm sein MiSvergnü - gen und seinen Entschluß gemeldet , Rom zu verlassen , und nach Floren» zu gehen . 8cribis te graui injuria permotum , Vrbe ( quod nunquam fieri pofle putaram , ) propediem excefliirutn , ne diutius aeeeptae contumeliae deformis teftis in ea aula fpeöeris , in qua per inultos annos ( vti mihi videtur ) cum aureae medioeritatis bonis plane bea - tus , tum ftudiorum tuorum authoritate clarus haftenus fuifti . Mi - rum profeeto videri poteft , quod tibi dodlrinae ac aetatis honore raaiora promerito , in petitione Pontificatus patriae tuae Paulus Pon -

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.