Creator:
Bayle, Pierre Gottsched, Johann Christoph La Croze, Maturin Veyssiere
PURL:
https://dibiki.ub.uni-kiel.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:8:2-11428

Heidanus .
745
verschiedenen andern guten Eigenschaften des Herzens und Geistes hat ihm einen schönen Ruhm verschafft . Er war fünfzig Jahre alt , als die Provinz Geldern , welche zu Harderwick eine Akademie aufzurichten , beschlossen hatte , ihm eine theologische Profeßion unter sehr vorteilhaften Bedingungen anbiethen ließ . Die Kirche zu Leiden verwilligte ihm , damit sie ihn nur be - halten möchte , entweder dergleichen Vottheile , oder doch überhaupt so viel , wodurch er wegen desjenigen schadlos gehalten wurde , was er abschlagen würde . Die Pfleger der Akademie fanden noch ein besser Mittel , ihn abzuhalten , nach Geldern zu gehen : sie tru -
auf , das durch den TodConstanrin I'EmpereurS erlediget worden war . Er
von der Pfalz mit dein größten
>•» * ) * «» ) vuymvwiv « / 'w' " / «» " 1 von diesem Prinzen erhielte ( k ) ,
als er 1656 durch Heidelberg gieng , da er mit feiner Familie nach Straßburg reiste . Der Professor SchmidiuS , der ihn zu ner öffentlichen Disputation eingeladen und gebethen hatte , zu opponiren , wickelte sich nicht rühmlich von dem Einwurfe los ( C ) : Allein des Heidanus Sieg bey dieser Gelegenheit war nicht so merklich , als in dem Collegio der Jesuiten zu Cölln ( D ) . ser gelehrte Mann starb den 15 des Weinmonats 1678 , zu Leiden fthr gottesfürchtig ; nachdem er sein ein und achtzigstes Jahr zurückgelegt hatte , welches von allen Stufenjahren für das gefahrlichste , und zwar mit Recht , gehalten wird . Er hinterließ vier Kin -
der , zween Söhne und zwo Töchter , 13 Enkel und 3 Urenkel . Er war ein sehr guter Freund des CartesiuS , und vollendete ^ ^ ^ ~ ~ -
Einwürfe gründlich , und verglich sie mit den Antworten des J< _
säßen philofophirte , nur seine Zeit verderben würde , und hoffte , daß sich einmal ein sichrerer Weg darbiethen würde
fand , daß man , so lange man nach diesen Grund - >l ein sichrerer Weg darbiethen würde h . Er woll - kedenselben in den Schriften und dem Umgänge des Cartesius finden . Allein wenn dieses geschickter war , ihn zur Wahrheit zu führen . so war es doch in Ansehung seines Glucks nicht viel gemachlicher ; denn es setzte ihn tausend Verfolgungen und Wider - wartigreiten aus ( F ) , welche fein Lobredner , Wittichius , dem ich diesen Artikel abborge , Hinterbein Vorhange zu verbergen sich verbunden geachtet hat . Heidanus war aus einer guten Familie . ( G ) . Ich will unten von seinen Schriften reden ( H ) . '
a ) Studiofi iuuenes in partes diftraöi , et quaeftionibus illis quotidianis agitati , faepe quo fe verterent nefcirent , et negledlo pietatis studio ille dottifliinus haberetur , qui de quinque iftis articulis argute diflerere et aduerfarium argiimentis irretire poilct , fc . curi de reliquis fidei articulis cognofcendis , quafi in hoc Folo oranis eruditionis culmen pofituin eflet . Wittichius , in Orat . fun . Heidani . b } Aus der Leichenrede des Heidanus , welche der Professor Wittichius zu Leiden , den 10 des Weinmonats 1678 , gehalten .
( AI Colonius , der nickt von denjenigen hitzigen Ropfenrvar 0 = bat ficb in den Verdacl ? t gebracbr , daß er etwas auf die Seite der Arminianer hicnge . ^ Dieß ist eine von den allerverdrießlichsien Beschwerlichkeiten , welche die Rrligionsstreitigkeiten begleiten . Diejeni - gen , welche aus einer angebohrnen Neigung , oder aus einer genauen Er - kenntniß des wahrhaften Nutzens derKirche , die Gemuther z« vereint - gen suchen , und nicht von Abschneidung der ungesunden Glieder reden , werden der Ketzerey verdächtig . Die hitzigen , gallsüchtigen , aussahrischen Köpfe , die Eiferer , welche beständig ihr principiis obfta , und den satz im Munde haben : daß man da« Uebel in der Mege ersticken müsse ; verfchreyen fanftmüthige Leute , und machen sie bey dem Volke verhaßt ; und dieses machet , das ; verschiedene , die sich nicht erzürnen kön - nen , nichts destvweniger das äußerliche der Sanstmuth verlassen . Sie wollen lieber ihrer Narur und ihrem Gewissen ein wenig Gewalt an - thun , als für nichtswürdige Verräther angesehen werden . Die hitzigen Kö - pse wissen , daß ihre Verleumdungen dergleichen Wirkungen hervorbringen werden , und deswegen streuen sie dieselben mit vollem Halseso wohl in den Häusern , als von dem Predigtstuhle , ohne das geringste Gewissen , aus . Dieses hat sich zu Anfange der arminianischen Streitigkeiten zugetragen , wenn wir dem Wittickiuö hierinnen glauben . Vigebat illo tempore ob difcrepantes de praedeftinatione fententias , non tantum inter dif - fentientes magna contentio , quae animos a fe inuicem alienabat et disiungebat ; fed etiam inter o' / xo * et idem de controueifia illa fentientes , obfcura quaedam diffidentia , qua locus dabatur fufpicioni - bus quibus alii alios , tanquam bonae caufae minus addiöos differe - bant . Qui enim feruentioris eraut ingenii , et omnia fumma tentan - da in initiis putabant , vt in herba opprimeretur mahmi , quoscunque videbant moderatius et lentius agere , ac de reconciliatione animo - rum potius laborare , fi vulnus forte poflet confolidari , ac fchifma , quod ad opera carnis pertinet , euitari , eos tanquam praeuaricatores bonae caufae apud plebem criniinabantur . Wittich . in Oratione fu - rebri Heidani . Diese Abschilderung scheint sehr treu zu seyn . chen Streitigkeiteir verursachen von außen einen heftigen Krieg , und säen von innen einen bösen Saamen des Argwohns au« , der von einer derbaren Fruchtbarkeit ist . Er hat unter andern Dingen , wie ich itzo gleich gesagt habe , eine große Veränderung bey denen hervorgebracht , wel - chen die Vernunft den Geist der Sanftmuth einbläst . Man verfchreyet sie als heimliche Verräther ; ( Siehe den Artikel Ferrier ( Jeremias ) in der Anmerkung ( D ) zu Ende und der Anmerkung ( L ) ) und einige unter wollen für diesen Preis nicht vernünftig feyn und glauben , daß ih - nen die Gerechtigkeit allzutheuer zu stehen käme , wenn sie dieselbe um ih - ren guten Namen brächte ; sie werden also , diese Lästerung zu widerlegen , auch Verfolger : I'anto maior famae litis eft , quam virtutis . Iuue - nal . Sat . X , v . 140 . Dieses haben viele Katholiken in Frankreich gethan , welche die Scharfe gemisbilliget , die man unter FranciscuS dem I und Heinrichen dem II wider die Protestanten auögeübet hat .
( B ) iSx hat tausend rühmliche - Höflichkeiten von dem Chnrfür - sten r>on der Pfah erkalten . ^ Diejenigen , die es beftemden möchte , daß ich eine umständliche Beschreibung davon gebe , müssen ihren Tadel eher auf den Wittichius , als auf mich fallen lassen ; denn es muß eber erlaubt feyn , dergleichen Dinge in einem Wörterbuche von zween Foliobänden vorzu - bringen , wenn man sie in einer Leichenrede findet , als dieselben in einer Leichenrede auszukramen , wenn man sie nur aus einem Manuscripte nimmt . Dem sey , wie ihm wolle , so belehret uns Wittichius , daß Abra - ham HeidaiiUs alle Tage durch einen neuen Dothen zur Mittagstafel eingeladen worden , und er vergißt die Geschenke nicht , di« man erhalten hat . Dum Heidelbergam apptilit , nihil omifit Sereniffimus Eledlbr quod non feruentiffimum erga ipfum fpiraret affe & um . Ad men - fam quotidie , nouis femper miflis nunciis , inuitabat , in colloquiis be - neuole compleftabatur , donabat medio certio et aliquot leporibus , nunciato hanc omnem e ( Te praedam , quam illo die cepiflet : quaecun - que in diuerforio cum familia confumferat liberaliflime foluit , et cum Bacheracum rediifi " et , ad fuos Leidenfes reuerfurus , magno dolio optimi et generofiffijni vini Bacheracenfis voluit donatum .
fC ) & er Professor Sckmid , us , der , , - und gebethen hatte . , » opponire« wickelte ficb mclit rühml . ck von dem wurfe los . 3 snach vielfältigen Entschuldigungen sich °»f de . , platz zu begeben , hat man endlich ft>nen wiederhvhlten Höflichkeiten nach - II Vand .
gegeben , und ihn wegen der allgemeinen Gnade angegriffen , die von den Lutheranern gelehrt wird . Die Aufmerksamkeit der Zuhörer ist sehr groß , und der Erfolg dem Opponenten sehr rühmlich gewesen . Schmi - dius ipfum palam non femel , fed quia declinabat nofter , iteratis bus ad opponendum inuitauit , quod , cum non videretur fibi faluo honore fuo pofle detre & are , eafoliditate , ea efficacia Gratiam , quam Lutherani vrgent , Vmuerfalem ita oppugnauit , vt omnium oculot in fe conuerterit , et apud omnes praefentes tnagnam admirationem fuae confummatae eruditionis excitauerit , difputationis vero praefes multorum iudicio parum honorifice ex illa difputatione difcefierit . Wittich . in Orat . funebri Heidani .
( D ) Allein der Sieg des Heidanus - - , - rvar nicht so merk - lieb , als : n dem LoUegio der >fhiten yn Cölln , ] Wenn ser letztere Sieg so leicht zu bemerken ist , als der vorhergehende , so ist er außer diesem nicht so rühmlich gewesen ; denn er hat inSöorbringimg ner Spötterey bestanden , auf welche derJesuite , der ihm alles gezeigt hat - te , wa« in dem Collegio zu Cölln zu sehen war , und der vielleicht ein Lai> enbrnder gewesen , kein einziges Wort zu antworten , gewußt hat . * JSei - danu« hat diesen Jesuiten gefragt : ob Jesus Christus alles gethan und gelitten hätte , was zu unserer Seligkeit erfordert würde ? ^a 'ist dle Ant - wort gewesen : Also styd ihr nicht von seinen Gesellen ( « " ) hat er geantwortet Der mit Scham und Bestürzung bedeckte Jesuit bat mchts erw . edern können . Malincrot . Dechant zu Münster , der dieß Ge - spräch gehört , und m . t demHetdamis Bekanntschast gemacht hatte , wün - fchet ihm wegen dieses Sieges Gluck , den ihr , sagte er , über meine Feind» erhalten habet . Dum Coloniae mitio itineris aliquot dies fiMfki et , in diuerforio lnciderit in familiaritatem Malincrotii - . . viri elegantiflimi ingenii , qui inter litteratos primatum iure mereVatur . hominis Pontificiae quidem religioni addifti . fed moderati , qui c« nunquain cum Heydano de religione fermonem vohiif ca , de ■ Ebend . Wittichius , der die Unterredung auch gehöret , erzählet sie auf folgende Art : Accidit vt poftquam Collegium luftraucramus Iefuita - rtira , et iam in area eramus conftituti , vt patribus valere dicertmus , eonuerfus Heidanus ad Iefuitam , qui nos duccbat , ex ipfo rogauerit ! annon Iefus omnia illa , quae ad falutem eflent necefiäria egiflet et paf Ais fuiflct ? Ac lefuita nihil finiftri metuens , refpondiflet Omnino - Heidanus regefierit : Ergo vos non eilis Socii Iefu ; atque fic illo in ruborem dato et attonito , vt ne verbum quidem refpondere poflent , difeeflit nofter et nos cum ipfo , atque patribus valere dixit Quod Malmcrot . um tanto affecit gaudio , vt hoc nomine gratias folemnes illt egent quod fic fuos hoftes ( ita vocabat lefuitas ) ad incitas ex im - prcu . fo redegifiet Ich bekenne , daß ich bisher das Lächerliche in der Folgerung de« He . dan . is vergeblich gesucht habe : ich kann nicht erra - sich'bedie°ner " hat ^ gemacht , oder welcher logisclxnRegeln er
§ . ( « ) Nach der Schärfe , wenn man sich einen Gesellen von jemand nennet , so muß man es in allen Stücken seyn wollend Nun hatte der Jesuit bekannt , daß die von seiner Gesellschaft in dem Werke der sung nicht die Gesellen Jesu wären . Also nennen sich die Jesuiten uu . gereimter Weise Gesellen Jesu . Dieß ist des Heidanus Vernunftschluß den Malincrot , weil der Jesuit nicht darauf hat antworten können als einen Sieg des Heidanus , feines Freundes , ansieht . Crir . Anmcr'k .
( E ) Jachäus hat die Frage von den selbständigen Formen rühmt gemactit . 1 Es ist keine Fraqe in der ganzen Naturledie , che die Gewalt der Vorurtheile deutlicher sehen läßt , als diese Sie muß den Geist in Ansehung der allerdeutlichsten Begriffe verdunkeln , weil e - £ viele Leute giebt , welche nicht sehen , daß man keine Substanz aus dem Innersten der Materie herausziehen kann , wenn sie nicht wenigstens zu - vor darinnen gewesen ist , oder wenn man sie nicht durch eine wahrhafte Schöpfung hervorbringt . Die Peripatetiker antwortet , ganz kalt oder sie behaupten vielmehr im Zorne , daß die Formen nicht in ihrer Materie da sind , und daß man sie nichts destowenigcr durch eine Handlung dar , ausziehe , die man keine Schöpfung , sondern eine Ausziehung nennen muffe . Ein ^esuit , Namens Johann Guilleminot , Doctor derGottes . gelahrtheit auf der hoben Schule zu Ponta Mousson hat zu Paris 1679 zwo Dissertationen de Principiis intrinfecis rertim corporearum drucken lassen , worinnen er sich tausend Zwang anthut , wider den P . Maignan ju beweisen , daß die Hervorbringung der Formen keine wahrhafte Scl>öp .
Bb b b b fung

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.