37
umbringe . Das Mägden , das so fromm , so andächtig , so ganz seiner Religion ergeben ist , das nach den Grundsäzen dieser Religion , die es so verehrt , und in der es so sorgfältig ist er» Zogen worden , den Selbstmord zum wenigsten für ein eben so groscs Laster , als den Verlust der Unschuld halten muß , soll sich nun ohne Be - denken umbringen wollen , wegen einer entfern» ten Gefahr , aus Furcht vor einem Verbrechen / das zu begehen oder nicht zu begehen immer von einem freien Willen abhängen wird ; und soll noch Wunders glauben , was für eine fchö» ne gros - That es begehe ! Das Mädgen , das vor kurzem von nichts , als von der Messe , von Andacht , von Tugend , gewiß nicht nach dem Begriffe der Stoiker , und so gar ( etwas kin« tisch ) von Träumen und ihrer Bedeutung sprach , keijt jezt , gleich einer stoischen Heldin , ihren Vater zum Morde , beruft sich auf das Beispiel C Z der

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.