i6 —
ren . Sie konnten die Einsicht nicht haben , daß ihre Stücke die Rührung nicht hervor bringen 'würden , die die Dramen und bürgerlicheTrau - erspiele künftiger Zeit hervor bringen würden - * > O des Jammers unserer aufgeklärten Zeiten ! Es brennt einem in die Seele , wenn man sich die Seichtigkeit der meisten unserer Nazionalstücke denkt , dieses romantische Gewäsch , das den Ver - stand öde last , und nur die Oberfläche des zens berührt . Ja die Oberfläche des Herjens ; denn die meisten dieser Stücke , wenn sie auch das erste mal ihre Wirkung haben , erregen bei der dritten oder vierten Vorstellung fast allge - meines Gähnen . Wo nichts für den Geist ist , da ist auch wenig für das Herz . Eine grofe Handlung ist immer ein groser Gegenstand , kann immer unfern ganzen Geist beschäftigen — habene Gesinnungen groser Manner hören wir taufend mal gern . Wir dünken uns selbst gros , wenn wir die Erhabenheit fühlen , und wir sind es wirklich , wenn wir sie so fühlen , wie sie . Das bürgerliche Trauerspiel ist tausend groser Züge nicht einmal fähig . Das S »yons amis . Cinna , ist nur erhaben in dem Munde eines Casars ; das Medea fuperett des Seneka kann
nur

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.