9
wärtige ober künftige Unglück versammelt euch um die Altäre ? redet , seht , ich bin bereit , euch M helfen . Ich müßte unempfindlich sein , wenn ein so rührender Auftritt mein Herz nicht terte . — Hierauf beschreibt der hohe Priester den Jammer und das Elend des Volks . Nichts in der Welt kann rührender sein , als diese Schilderung . Der König antwortet : Bebau» eniswürdige Kinder ! ich kenne eure Schmerzen : ja meine Thebaner , eure traurige Lage ist mir nicht unbekannt . Alks weinet , alles seufzet ; aber glaubt mir , in dieser allgemeinen Betrübnis leide ich , wie ihr , und mehr als ihr . Gemeines Unglück fallt auf euern König zurück ; Oedip trägt dessen ganze Last . Ich habe eure Uebel , die Uebel meines Volkes und meine eigene zu dulden . Meine Vorsicht , ihr wisset es , schlaft nicht bei ei» ner Sache , die euch betrifft . Sie wurde nicht erst durch euer GeschreiAufgeweckt . Ihr seid Zeugen meiner Thronen und meiner Unruhe ; ihr wisset , wie viel Wege ich schon eingeschlagen , um euch Hilfe zu verschaffen — Es war noch ein einziges Mittel übrig , ich habe es nicht vernachläsigt . Kreon , mein Stiefbruder , gi'eng auf meinen Be» fehl nach Delph . Er soll von dem Orackel ver .
A 5 neh»

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.