Tem / wenn du mit einem an * dem deine Imme auff die riege in die Heide oder buchweitzen setz - est / Varste Honig tragen sollen / vndnach vortheil setzen wilt / vnd du auff die stet - te kümpst / so sihe zu / nach welcher seit , een da sie die flucht inn der erste hin ha - ben müssen / da setze sie nach der seinen auff die liege etc . Vnnd ist ihnen sehr nütze / wenn sie mit dem Westen winde aus dem Weißen vnd geblüme wider ? it hauß fliegen können / vnnd wenn dufte auffnimpst / vnnd führest sie auffein an , der stelle / nicht weit vonderselbigen / vnd du dich besorgest / das sie wider nach der stelle fliegen / da sie gelegen haben / so nim Zwo oder drey von den schlimme - sten / die nicht weißloß sindt / vnnd laß die auff der stedte stehen / wenn denn dar etliche wider kommen / die fliegen Zu den andern ein / vnnd bringe sie denn vber einen tag oder drey hin nach den andern / Wo es aber nicht ander zeit ist / das sie Honig aus der hepde oder buchweitzen fluche tragen / so leiden Sie
D

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.