Full text: Warhafftiger Bericht/ wie die Jmmen/ oder Bienen/ jhre Regierung haben/ vnd jhre Art vnnd gebrauch ist/ vnd wie man sie auff die Luenenbuerger weise warten/ vnd jhrer geniessen soll.

kleine Halmen von strohe oder grase / so viel darauff leggen / das sie dar nicht hinein fallen / vnnd ervrincken / oder fönst die flüzel vröze behalten können / <Hastu aber nicht viel Immen / vnnd auff die nahm auch etliche lizgen / fa Nim kleine Sc^üsselen / vnnd gib ihnen das Honig varein / vnnv sirewe graß oder kleine spönichen darauff / das sie nicht hinein fallen / vnnd fetze ihn vmer den korb / oder in den stock / ist es aber in dem Krülinz / das es noch kalt ist / so nimhöl« tzern / klötze / vnnd setze die schusseln dar - au ff / das fie ya an das werck Ku stehen kommen / sie gehen sonst der kelte halber nicht hinauff / vnnd welche hinauff kom - men vnd sich zu lange verweilen / vnd nirgendts an wieder »n die höhe kriechen können / die verfrieren auch auff dem Hönnige / vnd wenn es kalte vnnd nasse wetter seindt / so sol man men auff die mulle nicht geben . Vnnd wenn man klein spönen in die schässelen einlan - gen machet / so darffman alle zeit kein graß oder sonst etwas darauff strewen . 
m
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.