Ärabien , das Land der Einsamkeit , der feurig - sie« Imagination , der Seltenheiten , der Sitz deS kummerlosen , einfachen patriarchalischen LebenS , sähe vor mehr denn lausend Jahren einen Mann hervortreten , der , als Weltbürger betrachtet , einer der merckwürdigsten Menschen ist , die gelebt haben . Vorurtheile , Seelen - Haß , Unbekannt schaft mit den Sitten seiner Nation , der bilder , reichen Sprache seines Landes , waren Ursache , daß , noch zu Ansang unserer hundertjährigen Epoche , der Haß gegen ihn allgemein war , daß Gelehrte sich zur Wiederlegung einer , von ihm gestiftete» Glaubens Lehre , verpflichtet hielten , sich bemüheten , ihn bloß , als einen Betrüger zu entschleiern . Die
Zeit , die alles ordnet , gab auch ihm seine Rechte
»
wieder . Denkende Männer , die mit tiefer Sprach' kenntniß das Studium der Geschichte fremder Döl - 5er verbanden , mit spähendem Auge in die Heilig«
A 2 thümcr

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.