70
Die Truppen sollten nun aufbrechen , aber ein all» gemeines Mißvergnügen gab zu erkennen , daß sie nicht von der Stelle weichen wollten , bis Tafef sich ergeben hätte . Mohammed befahl einen zweiten Sturm . Mutig bestiegen die Musullmanner die Mauren , fanden aber gleichen Wiederstand . Die Besajung zeigte ein undurchdringliches Verheck von Lanzen , und dieBogenschüzenundSchleüderer empfingen die Mediner so nachdrücklich^ daß sie sich nach einem abermaligen großen Verlust zurück» ziehen musten .
Die Armee ging nach Gerana . Hier war die Niederlage der im Thale SlutaS gemachten Beute . Die Anzahl der Gefangenen , Weiber und Kinder mitgerechnet , bestand in 6oo . cz . . lieber - dieß hatte man 24000 Cameele , 40000 Schafe , 400s Unzen Silber erbeutet • ) . E6 langten Ab ,
gesandte
D . D . kann'nicht umhinn ZU bemerken , daß die dische Leben» - Art der Araber , den Musullmännern ihre Siege sehr erleichterte , wovon ein vieljihriger Aufenthalt in einem Lande , deßen Landes Kinder den Arabern sehr gleichen , ihn überzeugt . Der Dei in ° Algier , der einen ewigen Krieg allen Völkerschaften seines übe ? ivovQuadrat Meilen großen Gebiets , die
sei«

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.