Z2
Soldaten aus . Sie begegneten im Thale Nakla , zwischen Mekka und Tajef , eine kleine Haravaue , welche sie plünderten . Diese Beule feuerte zu größeren Unternehmungen an . Man warunterrich - tet , Daß die Koreishiten mit tausend Lastthieren ven Sirien erwartet wurden . Abusofian eskorrirte diese Karavane mit 30 Mann , ( fr erfuhr , daß Mohammed um sie aufzuheben , Truppen auSgesand hatte , und sandte deswegen Eilboten nach Mekka . Neunhundert und fünfzig Mekkaner , worunter 100 Reuter waren , eilten Abusofian ; u Hülfe . Mohammed übernahm nun selbst die Anführung der seinigen , übergab dem Omar die Regierung zu Medina , und zog mit 300 Etreiter , theilS Mohagrer , theilS Anfarer aus . Er hatte nur zwei Pferde . Zu Safra erhielt er Nachricht , daß
die Karavane sich Bedr näherte , warend dieMek -
• \
kaner zu ihrer Vertheidigung herbeieilten . Durch siarke Märsche kam er den Mekkanern juvor , und nahm seinen Posten bei Bedr nicht ferne von einem Brunnen . Hier erwartete er den Feind , der bald erschien . Beede Corps standen gegen einander . Der in der römischen Geschichte bekannte Zwey» kämpf ward hier erneuert . Die Koreishiten ließen , Nach Weise der Albaner , unterm Tullus Hostilius - ^ drei
\
• \

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.