6
tt das väterliche HauS verlaßt« müssen , mit seiner Mutter Agar sich in Mekka niedergelaßen und da - selbst 2793 Jahre vor der Hedschra die Kaaba er - tauet haben . Hier versamleten sich die arabischen Zünfte um das Andenken des Abrahams und Isma» elS zu feyern , und walfahrten zu diesem Tempel von den entlegensten Gegenden . Abd'Elmotaleb , der Großvater MohammedS väterlicher Seite , hatte die Oberaufsicht über dieses Gebäude : die erhaben« sie Würde in Arabien . Schon in der Wiege verlohr Mohammed seinen Vater , und seine Mutter in» sechsten Jahr seines Alters . Oer väterliche Nach , laß bestand in 6 Cameele , und in einer athiopi - schen Sklawinn Namens Barka . Abd' Elmotaleb nahm den jungen Mohammed zu sich und erzog ihn mit seinen Kindern . Aber auch dieser Wohlkhäter ward »hm bald durch den Tod entrißen . Abutaleb , Halbbruder seines Vaters , übernahm im 8ten te MohammedS die Vormundschaft . Er trieb den Karavanen Handel , das einträglichste Erwerb , Mittel der Bewohner'einer steinigten und dürren Gegend . Mohammed begleitete seinen Vormund in seinen Geschäften , hatte Gelegenheit aufgleisen seineKenntniße zu enveitern , und blieb bey ihm in Mekka , wo Abucaleb in großen Ansehen stand .
Die
I m

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.