Full text: Deutliche Abhandlung nebst einer allgemeinen Charte von dem bevorstehenden merkwürdigen Durchgang der Venus durch die Sonnenscheibe am 3ten Junii dieses 1769sten Jahrs

44 
anscheinenden Schwankung der Sonnenaxe , zu beschreiben scheint , und andere hieher gehörige Din - ge wird aus der Beobachtung dieses Durchganges ge . - folgert werden können . Vielleicht wird auch eine glückliche Bemerkung den Venusinond entdecken , welcher sich bis jeyo den forschenden Auge deS Stern - sündigen noch wenig gezeigt hat . Sollte dieser bant zu der Zeit , da die Venus vor der Sonne vor - übergebet eine vorteilhafte Stellung bey seinem Hauptplaneten haben , so wird man »hin vermuth - lich durch grosse Ferngläser , als einen sehr nen schwarzen Flecken mit der Venus vor der hellen Sonnenschelbe vorüber geben sehen . Da auch die Beobachtung dieses Durchganges an sehr vielen tern der Erde angcstellet wird , so wird auch die beschreibung mit genauern Bestimmungen dcr Länge dieser Oerter bereichert , und die Verbesserung dcr Zand - und Seecharlcn dadurch nicht wenig befördert werden . 
Die Halleyischen Tabellen , sonderlich die neueste Ausgabe , worauf sich die vorigen Berechnungen gründen , sind ohne Zweifel die richtigsten in ihrer Art . Bey dem letzten Durchgang finde ich , daß der Herr le Gcnlil die Zeit dcr Vereinigung dcr Venus mit dcr Sonne am6tcnIun . um 5 Uhr 55' . des Morgens , nach dem Pariser Mittagscirkel be - rechnet hat , und dcr Hcrr de la Lande beobachtete dieses zu Paris um 5 Uhr 5i' . Der Fehler der Tabellen war also nur Hiebet ) von 4Min . DieVerbesse - rung , die de la Lande diese» Tafeln durch seine eigene Beobachtung gegeben , verursacht nur einen Unter - 
schied
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.