— 
- 20 - 
gleich Adieu sagen , m» * »» dt» 2i»rm»<f - »«> Der Nock gehö Ihnen , Madame , das Uebrige waö ich anhabe , ist alle - mein . Und nun leben Sie auch recht wohl , Madame ! Emilie . Aus meinen Augen ! 
Johann . Grüßen Sie Herrn Grünslein vielmals Madame ! < * «>• ) 
«cenc 
Emilie . Nein , das ist zu viel ! Das ist unerhört Heute Morgen roirb das Mädchen patzig — ich muß fortjagen ; und nun kommt der Johann und geht auch Und das in diesem entscheidenden Augenblick . Was so ich beginnen ? Was fange ich an ? Keinen Schilling in Hause , kein Kuchen zum Kaffee , und dabei können die Gäfu jede Minute kommen . Was fange ich an ? Was fange ich an 
Sccne 4 . 
Emilie . Grünstein . GätchenS . 
Emilie . Endlich bist Du da , Adolf ! Gottlob , daß Du kommst . Denke Dir nur — <>»«»» Du haß 
Besuch ? 
Grün stein ( »»u««» , . Ein — ein intimer Freund von mir Herr — Herr 
Emilie . Sehr angenehm . Die Freunde meines Mannes find mir stets willkommen . 
Gütchens . Oh bitte ! <iQrfi<»> mal nette Lüüd . 
Emilie . Erlauben Sie mir ein Wort mit meinen Gatten — Hausstandsangelegenheiten . 
GätchenS . Aber nich auökneifen . 
Emilie . Er scheint sehr humoristisch dein Freund . 
— 2 
Grünstein emiiu st ein Humorist . 
Emilie . Denke Dir Ad Wen Dienst gekündigt und ifi eine Auswartung . 
Grün stein . Was wird Emilie . Ich habe keinl Rnir seit 14 Tagen kein Wochg uchen zum Kaffee . Ich gehe s Grünstein . Geld ? Emilie . Nur rasch . Grünstein . Hier nimn »der nicht Alles anö , es ist d Emilie . Du machst Sc Grün stein . Nein , nein evorsteht ! Ich muß nachhe 
eeile Dich . 
( Emilie ad m 
Seen 
Grünstein . Gätchens . Na Herr 6 mn hier bei Ihnen . Se hebbi Grünstein . DaS geht Gätchens . Na herrjeec Grün st ein . Mein He , Situation , in der ich mich > nd hoffe daß Sie mich nid nein Gast heute , wohlverstan >ls solcher werde ich Sie bei enke , Sie wissen sich in fold
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.